Tischtennistalente für Top 24 qualifiziert

Schmidt und Grede jubeln

Tom Schmidt

Preetz. Große Freude bei Tom Schmidt: Wie schon im vergangenen Jahr hat sich das Tischtennis-Nachwuchstalent des SVH Kassel für das Top-24-Bundesranglistenturnier der Jugend in Wiesbaden (26./27. November) qualifiziert. Der 17-Jährige belegte am vergangenen Wochenende beim Top 48 im schleswig-holsteinischen Preetz einen sehr guten siebten Platz. „Ich habe meine beiden Ziele erreicht“, verriet Schmidt anschließend. „Neben der Top 24-Fahrkarte wollte ich außerdem besser abschneiden als noch vor einem Jahr.“ In Waldfischbach hatte der Oberligaspieler Position neun belegt.

In der Zwischenrunde um den Einzug in das Halbfinale reichte es hinter dem späteren Viertplatzierten Alexander Gerhold (NSU Neckarsulm) zum zweiten Platz. Auch gegen Niels Felder (TTC RW 1921 Biebrich) behielt er die Oberhand. Das Duell mit Gerhold, der das Deutsche Tischtennis-Internat in Düsseldorf besucht, gab es jedoch trotz einer anfänglichen 2:0-Satzführung und eines Matchballs im vierten Durchgang eine 2:3-Niederlage.

Ebenfalls in Wiesbaden dabei ist Sarah Grede (KSV Auedamm). Die 16-Jährige löste in Preetz das Top 24-Ticket aufgrund ihres 16. Platzes. In der Vorrunde musste sie sich bei vier Erfolgen nur der späteren Gesamtsiegerin Lotta Rose (TTK Großburgwedel) mit 0:3 geschlagen geben. In der Zwischenrunde gab es Niederlagen gegen Lea Grohmann (TTC GW Staffel 1953/0:3) und Svenja Horlebeim (TV 1921 Hofstetten/1:3). Foto:  Schachtschneider/nh

Von Marco Steinbrenner

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.