Tischtennis: Auftakterfolg für Uengsteröder Damen / SVE siegt in der Bezirksoberliga

Stenzel führt TTV zum Sieg

Starkes Debüt beim TTV Uengsterode: Neuzugang Bettina Stenzel (li.) und Lisa Ringleb feierten nach einem 0:2-Rückstand noch einen Doppelsieg beim 8:2 über Wattenbach II. Foto: bl

Witzenhausen. Mit einen deutlichen Sieg sind die Tischtennisspieler des SV Ermschwerd in die neue Bezirksoberliga-Saison gestartet. Eine Heimpleite zum Auftakt gab’s für die Bezirksliga-Herren aus Großalmerode.

Bezirksoberliga Herren

SV Ermschwerd - TTC Richelsdorf (28:10-Sätze) 9:1. Mit dem klaren Sieg unterstrichen SV-Kapitän Michael Tusch und seine Mitstreiter ihre Titel-Ambitionen. Dusan Snasel/Rolf Gebhardt, Michael Wiesendorf/Heiko Blessmann und Michael Tusch/Mirko Müller legten in den Doppeln den Grundstein zum Sieg. Nur Tusch/Müller benötigen dabei den Entscheidungssatz. Einen starken Eindruck hinterließ Dusan Snasel. Die neue Nummer eins des SVE holte zwei Siege im Einzel und einen im Doppel. Spannend machte es im hinteren Paarkreuz Mirko Müller gegen Karl-Heinz Schmitz. Nach einer 2:0-Satzführung siegte Müller in der Verlängerung des fünften Satzes mit 13:11. „Es sieht bei Dusan unglaublich locker aus wie er spielt. Es macht Spaß, ihm zuzusehen“, lobte Kapitän Tusch den Neuzugang.

Punkte Ermschwerd: Dusan Snasel/Rolf Gebhardt (1), Michael Wiesendorf/Heiko Blessmann (1), Michael Tusch/Mirko Müller (1), Snasel (2), Wiesendorf (1), Blessmann (1), Tusch (1) und Müller (1).

Bezirksliga Herren

TG Großalmerode - TTC Rhina (30:32-Sätze) 6:9. Ohne Marcel Roth erwischten die Gastgeber einen Fehlstart in die Saison. Zumal auch Christian Brücher einen schwachen Tag erwischte. Großalmerodes Spitzenspieler verlor gegen Matthias Nuhn und Björn Kunde. Auch Lars Wunderlich und Frank Oehl gingen leer aus. Überzeugen konnte lediglich Uwe Kugeler, der im mittleren Paarkreuz gegen Jens Hellwig und Andreas Zatloukal gewann.

Punkte Großalmerode: Christian Brücher/Alexander Weiland (1), Lars Wunderlich (1), Uwe Kugeler (2), Weiland (1), Frank Oehl (1).

Bezirksliga Damen

TTV Uengsterode - TSG Wattenbach II (28:11-Sätze) 8:2. Der Aufsteiger hatte den starken Gastgeberinnen nur sehr wenig entgegen zu setzen. Eine starke Premiere feierte beim TTV Neuzugang Bettina Stenzel. Lisa Ringleb/Stenzel lagen schon 0:2 zurück, doch dann drehten die Uengsteröder die Partie und gewannen im Entscheidungssatz mit 11:2. Auch im Einzel gegen Nadja Heinemann benötigte Stenzel die volle Distanz, um am Ende doch noch zu jubeln. Stenzel krönte ihre tadellose Leistung mit dem Sieg über Tanja Schindler, was gleichzeitig der Siegpunkt war. Das starke TTV-Quartett konnte lediglich im Spitzenpaarkreuz gegen Johanna Wiens nicht punkten.

Punkte Uengsterode: Sabrina Goebel/Kerstin Ringleb (1), Lisa Ringleb/Bettina Stenzel (1), S. Goebel (1), K. Ringleb (1), L. Ringleb (2), Stenzel (2). (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.