Tischtennis-Hessenliga: SV Rennertehausen will den Klassenerhalt

Wollen erneut den Klassenerhalt schaffen: der SV Rennertehausen mit (von links) Ute Ernst, Jessica Engelbach, Melanie Landau und Nina Klaus-Materna. Foto: Michael Paulus

Rennertehausen. Das Abenteuer Hessenliga geht für die Tischtennisspielerinnen des SV Rennertehausen in die dritte Runde. Das Ziel ist das gleiche, wie in den Vorjahren: der Klassenerhalt.

Die Liga zu halten dürfte in diesem Jahr für Melanie Landau, Ute Ernst, Jessica Engelbach und Nina Klaus-Materna deutlich schwieriger werden. Zwölf Mannschaften gehen in der Hessenliga auf Punktejagd. Das bedeutet: Es wird vier direkte Absteiger geben, der Tabellenachte wird in der Relegation spielen. Spielführerin Melanie Landau ahnt: „Die Liga ist so stark wie lange nicht mehr. Alle drei Absteiger aus der Oberliga sind zu uns in die Klasse gekommen“, sagt Landau und fügt an: „Auch die Aufsteiger sind richtig stark.“

Der SVR geht wie schon in den vergangenen Spielrunden mit denselben vier Spielerinnen an den Start. Allerdings hat sich die Aufstellung leicht geändert. An Position 1 bleibt Ute Ernst, neu im vorderen Paarkreuz spielt Jessica Engelbach. Im hinteren Paarkreuz spielen Nina Klaus- Materna und Melanie Landau. (mp)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.