Tischtennis: Kellerwald misst sich mit Urgestein Ederbergland

Die Nummer eins bei Bezirksoberliga-Aufsteiger TTC Kellerwald ist Alexander Abdo, mit der besten Bilanz der abgelaufenen Saison. Foto:  Archiv

Frankenberg. Die heimischen Tischtennis-Vereine stehen in den Startlöchern.Mit den Kreismeisterschaften am kommenden Wochenende startet die Saison, die meisten Ligen nehmen in zwei Wochen den Spielbetrieb auf.

In der Hessenliga der Damen spielt der SV Rennertehausen, der im vergangenen Jahr souverän die Klasse gehalten hat und sich dieses Vorhaben auch für die kommende Saison auf die Fahnen geschrieben hat.

Zwei Spieler, zwei Klassen: der Reddighäuser Martin Born... Fotos:  Archiv

In der Bezirksoberliga der Herren gehen drei heimische Mannschaften an den Start. „Urgestein“ TTC Ederbergland kann wieder auf Tobias Oehlmann zurückgreifen und geht mit der Aufstellung Dennis Riedl, Holger Paulus, Matthias Friedrich, Oehlmann, Christian Marschik, Manfred Heß, Carsten Dohms und Bernd Himmel ins Rennen. Die Klasse scheint etwas schwächer als im Vorjahr, sodass der Klassenerhalt für den TTC kein Problem sein dürfte.

...und Christian Marschik (TTC Ederbergland)

Bekommt der TTC Kellerwald den „Aufsteigerbonus“? Die Mannschaft stieg ohne jeden Punktverlust aus der Bezirksliga auf und vertraut der alten Besetzung mit Alexander Abdo, Volker Heck, Arno Matzik, Christopher Zehnich, Waldemar Hoyer, Horst Küster und Jörg Stöcker. Schaffen die Kellerwälder einen optimalen Start, spielen sie wohl nicht gegen den Abstieg. (hax)

Mehr zum Tischtennis lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.