Tischtennis-Verbandsligist Lüdersdorf gibt beim 3:9 fünf Spiele im Entscheidungssatz ab

Brachte Lüdersdorf zwischenzeitlich auf 1:3 heran: Nikolas Schade.

Lüdersdorf. Tischtennis-Verbandsligist TTC Lüdersdorf hat in eigener Halle eine 3:9-Niederlage gegen Burghasungen einstecken müssen.

Die Gäste traten mit einer personellen Änderung an: Den fehlenden Christoph Rettberg ersetzte Steffen Plaß, der sein erstes Saisonspiel bestritt. Die Hoffnung auf einen Erfolg der Lüdersdorfer wurde gleich zu Beginn des Spiels gedämpft. Die Gastgeber verloren alle Doppel. Nikolas Schade konnte nach dem Verlust des ersten Satzes einen insgesamt ungefährdeten Einzelerfolg gegen Mario Löhle einfahren und brachte den TTC auf 1:3 heran.

Tobias Mangold setzte alles daran, die Aufholjagd fortzusetzen. In einem spannenden Duell mit vielen überragenden Ballwechseln musste er sich der Burghasunger Nummer Eins, Tobias Rettberg, in fünf Sätzen geschlagen geben.

Im mittleren Paarkreuz verkürzte Guiseppe Palermo gegen Walter auf 2:4. Patrick Börner hätte die Lüdersdorfer nach einer 2:0-Satzführung weiter heranbringen können, er unterlag aber dem stark aufspielendem Plaß im Entscheidungssatz. Im hinteren Paarkreuz konnte Patrick Weix einen deutlichen 3:0-Erfolg über Simon Uffelmann einfahren, sodass nochmal Hoffnung aufkeimte.

Nils Rüger konnte es Weix aber nicht gleichtun und verlor gegen Heidelbach in drei Sätzen.

In der Folge gingen beide Einzel der Lüdersdorfer Spitzenspieler, Nikolas Schade und Tobias Mangold, im Entscheidungssatz verloren. Das letzte Match verlor dann Palermo.

Schnell gefangen

„Nachdem wir die Doppel verschlafen haben, haben wir uns relativ schnell gefangen und gut mitgehalten. Wir haben heute jedoch alle Fünfsatz-Spiele verloren, dadurch fällt der 9:3-Sieg für die Burghasunger deutlicher aus, als es der Spielverlauf war“, äußerte sich Nikolas Schade nach dem Spiel. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.