Tischtennis-Bezirksklasse: Grebenstein gewinnt, Eberschütz und Hümme verlieren

TuSpo deklassiert ersatzgeschwächte TSV

Hofgeismar. Keine positiven Überraschungen konnten die beteiligten heimischen Teams in der Tischtennis-Bezirksklasse leisten. Der einzige Sieger hieß in einem reinen Altkreisduell Tuspo Grebenstein über ein nicht Bezirksklassen-taugliches Sextett aus Immenhausen.

Tuspo Grebenstein - TSV Immenhausen II 9:0: Die Gäste traten ohne Donnerstag und Sawall und damit stark ersatzgeschwächt an. Gut hielten sich Gerd Dornemann (gegen Benjamin Schild), sowie Stefan Haake (gegen Herbert Austermühle), die ihren Gegenübern alles abverlangten. Grebenstein feierte damit seinen ersten Saisonerfolg, während der TSV weiterhin die rote Laterne innehat.

Punkte: Hartmann/Dornemann, Kellner/Austermühle, Schild/Christ, alle ein Einzel

Ihringshausen III - VfB Eberschütz 9:5: In Schieflage starteten die VfB-er, als sie etwas überraschend alle drei Doppelpartien abgeben mussten. In den Einzeln standen sie dem Tabellenzweiten in nichts nach. David Rode und Jan Hoose feierten Klasse-Erfolge über Ihringshausens Ass Schäfer.

Punkte: Rode, Hoose, A. Gleichmann, R. Gleichmann und Stenda.

OSC Vellmar - TSV Hümme 9:2: Neben den „üblichen“ Verdächtigen Normen Christ und Michael Fischer fehlte Hümme diesmal auch Heiko Groß und Henning Trottier. So blieb der TSV chancenlos bei den annähernd komplett antretenden Vellmarern. Punkte: Mader/Peer, sowie Tobias Meier. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.