Tischtennis: Roland Auster und Simon Thouet bringen ihr Spiel nach 2:0-Führung nicht durch

Unglückliches Ende für Naumburg II

Punktete in zwei Spielen: Naumburgs Simon Thouet. Foto:  Hofmeister

WOLFHAGEN. In der Tischtennis-Verbandsliga spielte der TTC Burghasungen 8:8 beim TTC Anzefahr. Nichts zu holen gab es in der Bezirksoberliga für Naumburg. Die Partie in Ginseldorf endete aus Sicht des TSV 1:9. Ein erfolgreiches Wochenende hatten die beiden Wenigenhasunger Mannschaften auf Bezirksebene. Die Erste kam zu einem 9:4-Erfolg gegen vier Waldauer, die Zweite sicherte sich einen etwas überraschenden 9:6-Sieg gegen Vellmar. Unglücklich die 7:9-Niederlage für Naumburg II gegen Niederzwehren.

Verbandsliga

TTC Anzefahr - TTC Burghasungen 8:8. Nach vier Stunden und 25 Minuten Spielzeit ein leistungsgerechtes Unentschieden. Burghasungen präsentierte sich nicht in Bestform. Durch eine ständig wechselnde Führung und sehr vielen Fünfsatzspielen glich das Spiel einem Krimi. Jeder einzelne Sieg musste hart erkämpft werden.

Punkte Burghasungen: T. Rettberg/Ch. Rettberg, Löhle/Krug, T. Rettberg (2), Löhle, Ch. Rettberg, Wiegand, Walter.

Bezirksoberliga

TTC Ginseldorf - TSV E. Naumburg 9:1. Nach vielen knappen und fairen Spielen konnte Naumburg beim Tabellenführer nichts ausrichten. Einzig die Ersatzspieler Simon Thouet und Robert Jakob punkteten im Doppel.

Bezirksliga

TSV Wenigenhasungen – Tuspo Waldau 9:4. Der Tabellenletzte trat nur mit vier Spielern an. Damit reichte dem TSV eine durchschnittliche Leistung zu einem doch schnellen Erfolg. Am Ende waren sich beide Pflüger-Brüder Matthias und Lars einig: „Hauptsache gewonnen.“

Für den TSV erfolgreich: Lars Pflüger/Werner, Lars Pflüger, Kleinhans (je 2), Matthias Pflüger, Arnold, Werner, Richter.

Bezirksklasse 3

TSV Wenigenhasungen II – OSC Vellmar 9:6. Die Wenigenhasunger zeigten von Anfang an den notwendigen Biss, um sich im Kampf um den Klassenerhalt gegen Vellmar zu behaupten. Mit ihren starken Doppeln schafften sie eine 2:1-Führung gegen den OSC, der erstmals mit Spitzenspieler Dombai antrat. Beim Zwischenstand von 6:3 war die Hoffnung groß, zwei Punkte einfahren zu können. Letzlich ausschlaggend war die Nervenstärke der Gastgeber. Karsten Jakob (gleich doppelt) sowie Harald Seuchter, Stefan Berndt und Büscher/Bulle gewannen allesamt jeweils den fünften Satz mit hauchdünnem Vorsprung.

Punkte Wenigenhasungen: Berndt/Hinz, Büscher/Bulle, Jakob (2), Seuchter, Berndt, Julian Hinz, David Büscher, Andreas Bulle.

Bezirksklasse 4

FT Niederzwehren - TSV E. Naumburg II 9:7. Nach vier Stunden Spieldauer und einem Satzverhältnis von 35:32 für den Gastgeber stand Naumburg am Ende mit leeren Händen da. Eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen. Beim Spielstand von 8:7 für den FTN führten im Schlussdoppel Roland Auster/Simon Thouet mit 2:0 und 7:5 im fünften Satz, konnten das Spiel aber nicht heimbringen. Stark mit je zwei Einzelerfolgen spielten Simon Thouet und Robert Jakob. Die restlichen Zähler: Auster/Thouet, Kai Lachmann, Tobias Groß.

Vorschau

Bezirksklasse 3

Mittwoch, 19.30 Uhr: VfB Eberschütz - TSV Wenigenhasungen II. Die aktuelle Tabelle zeigt die Wenigenhasunger erstmals auf einem Nichtabstiegsplatz. Mit 5:7 Punkten sind sie Tabellennachbar von Gastgeber Eberschütz. Der VfB ist leicht favorisiert. Mut macht dem TSV II der Sieg gegen Vellmar. (zbv)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.