Verbandsligist TTV Weiterode hat Aufstiegsrelegation als Ziel

Er bleibt die Nummer eins im Team des TTV Weiterode: Mario Oeste schlägt für den Verbandsligisten auf. Foto: Walger

Weiterode. Der Start in die neue Tischtennissaison steht bevor. Und wie im Vorjahr meldet der TTV Weiterode im Seniorenbereich vier Herren- und zwei Damenmteams.

Die erste Herren-Mannschaft geht wiederum in der Verbandsliga Nord an den Start und versucht nach dem knapp verpassten Aufstieg wieder ganz vorne mitzumischen. Geht man nach den Einzelaufstellungen, so scheint die zweite Mannschaft des TTV Stadtallendorf in der Liga das Maß aller Dinge zu sein. Der Tabellensechste aus der vergangenen Runde profitiert von zwei Neuzugängen für die erste Garnitur, die aus der Oberliga in die Regionalliga aufgestiegen sind und damit zwei Akteure an die Reserve abgeben mussten. So hat die Truppe um Mannschaftsführer Niklas Boos in den ersten beiden Paarkreuzen Oberliga-Niveau.

Der TTV peilt daher den zweiten Platz an, der zur Relegation berechtigt. Für Neuzugang Christian Hansmann vom ehemaligen Hessenligisten TTG Kirtorf-Ermenrod als neue Nummer zwei rückt Marco Zobel ins mittlere Paarkreuz. Michael Biedebach wird künftig an Position fünf angreifen.

Als ärgster Konkurrent ist der TSV Breitenbach einzuschätzen. Neben dem gewohnten Kreisderby gegen den TTC Lax dürfen sich Tischtennis-Fans durch den Aufstieg des TTC Lüdersdorf zum ersten Mal überhaupt auf ein Bebraer Stadtderby in Hessens zweithöchster Spielklasse freuen.

Die zweite Herrenmannschaft geht nach langer Zeit wieder in der Bezirksoberliga an den Start und strebt einen Platz im gesicherten Mittelfeld an. Die dritte Mannschaft läuft in der Bezirksklasse auf und hat gute Chancen, auf den vorderen Plätzen zu landen, während die vierte Mannschaft in der ersten Kreisklasse eher im gesicherten Mittelfeld rangieren wird.

Die erste Damenmannschaft versucht eine ähnlich ausgeglichene Saison wie im Vorjahr hinzubekommen, während ihre Reserve in der Kreisliga antreten wird. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.