Gisbert-Janke-Gedächtnisturnier in Bad Karlshafen

Weser-Diemel eröffnet das Tischtennisjahr

Bad Karlshafen. Am Wochenende heißt es für die Tischtennisspieler: Auf in den nördlichsten Zipfel des Großkreises Kassel. In der runderneuerten Sporthalle der Bad Karlshafener Marie-Durand-Schule steigt das 44. bundesoffene Gisbert-Janke-Gedächtnisturnier, das wie immer vom TTC Weser-Diemel ausgerichtet wird.

Seit einigen Jahren starten die Wettkämpfe der insgesamt elf Turnierklassen am Freitagabend und werden am Samstagvormittag mit den Nachwuchsklassen fortgesetzt. Neu ist die Senioren 60-Klasse. Den Abschluss bilden die Wettkämpfe der offenen Herrenklasse. Diese war im vergangenen Jahr qualitativ sehr stark besetzt und wurde von Marco Hilgenberg (SVH Kassel) dominiert.

Die Turnierleiter Karl-Heinz Henke und Hans-Günter Lerch hoffen wieder auf über 100 Starter, eine Zahl, die im Jahr 2014 eindeutig übertroffen wurde.

Die Klasseneinteilungen wurden durch eine erneuerte Wettspielordnung des HTTV bezüglich der QTTR-Werte modifiziert.

Meldungen bis einschließlich heute Abend an Galland-henke@t-online.de.

Nachmeldungen sind bis 30 Minuten vor den angegebenen Zeiten in der Halle möglich. Nachweis der Spielberechtigung durch die neueste QTTR-Liste vom 11. Dezember 2015 und einem Lichtbildausweis. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.