Harleshäuser gastieren bei Gießener SV

SVH winkt bei Sieg Platz eins

Sorgt für Zuversicht: David Gallina. Archivfoto: Fischer

Kassel. Der November brachte der SVH Kassel in der Tischtennis-Oberliga in fünf Spielen fünf Erfolge. Gelingt ihr im letzten Spiel der Hinrunde am Samstag ab 18 Uhr beim Gießener SV ein weiterer Sieg, kann sie beruhigt in die Weihnachtspause gehen.

Sogar die Tabellenführung ist mit einem Erfolg an der Lahn noch machbar. Die bisher ungeschlagene Mannschaft aus Kriftel muss zeitgleich bei den starken Fehlheimern antreten. Ein Punktverlust dort ist denkbar.

Gießen hat mit Milosz Przybylik einen der stärksten Spieler der Liga im vorderen Paarkreuz. Fraglich ist, ob sich Urbanek und Schmidt dort behaupten können. Mit Hilgenberg und Gallina im mittleren sowie Bierwirth mit Matej Urbanek im hinteren Paarkreuz geht die SVH zuversichtlich in das Spiel. (nb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.