Nordhessische Riegen überzeugen bei Gau-Mannschaftsmeisterschaften

Turnerinnen in Frühform

Der Konkurrenz weit voraus: Die Riege des KSV Baunatal in der Wettkampfklasse 0 mit (von links) Vivienne Müller, Sophie Musal, Vanessa Kremer, Dörte Schalenstöcker, Isabel Dumeier und Hannah Höhle. Foto: zvh

Niestetal. Die Gau-Mannschaftsmeisterschaften waren erste Standortbestimmung der Turnerinnen, Jugendturnerinnen und Schülerinnen nach den Sommerferien und zugleich Qualifikation für die Regionalmeisterschaften am 24. und 25. September in Melsungen.

Angenehm überrascht zeigte sich Heike Klug, Gaufachwartin Geräteturnen weiblich, über die sehr guten Leistungen fast aller 25 Riegen aus den nordhessischen Vereinen. „Trotz der langen Sommerpause, bei der die meisten Trainingshallen geschlossen waren, zeigten die Turnerinnen durch die Bank schwierige, präzise vorgetragene Übungen“, sagte Klug.

Der KSV Baunatal sicherte sich im Wettkampf 0 (jahrgangsoffen, Leistungsklasse IV) mit einem satten Vorsprung von über zehn Punkten den Titel vor der TSG Elgershausen und der KSV Auedamm. Der FTSV Heckershausen gewann im WK 1, (jahrgangsoffen, LK II) klar vor dem TSV Immenhausen und dem GSV Eintracht Baunatal. Auch in den Wettkämpfen 3 (Jahrg. 04 und jünger, LK IV), 5 (2003 u. jünger, P5/P6) und 6 (2005 u. jünger, P 6) erwiesen sich die Ahnatalerinnen als unschlagbar.

Für den Regionalentscheid haben sich neben Heckershausen der GSV Eintracht Baunatal, die KSV Auedamm, die TSV Immenhausen und TG Großalmerode qualifiziert. (zvh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.