Volleyball-Oberliga: Northeim gewinnt klar und deutlich bei TuSpo Weende

Derbysieg im Eiltempo

Gute Leistung bei seinem zweiten Oberliga-Einsatz: Der 17-jährige Florian Hädicke punktete vor allem im Schnellangriff. Foto: fa

Weende. Das Südniedersachsen-Derby in der Volleyball-Oberliga der Männer ging am Samstag deutlich an die DJK Northeim. Mit einem souveränen 3:0 (25:17, 25:12, 25:20) besiegte man TuSpo Weende in nur 58 Minuten.

Mannschaftsführer Andrej Sprenger war entsprechend zufrieden. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. So haben wir Weende nicht ins Spiel kommen lassen. Der Sieg gibt uns Sicherheit für die kommenden Wochen, in denen schwere Spiele anstehen.“

Dabei standen die Vorzeichen nicht gut, denn kurzfristig fiel Hauptangreifer Vitali Spieß krankheitsbedingt aus. Somit fuhr man mit lediglich sieben Spielern nach Weende. Dennoch zeigten sich die Northeimer von Beginn an hochmotiviert und dominant. Mit guten Aufschlägen setzte man die Gastgeber immer wieder unter Druck, so dass der Kontrahent nur selten zu einem genauen Spielaufbau kam.

Eine stets gute Ballannahme sorgte dafür, dass Zuspieler Viktor Tumanov immer wieder seine Schnellangreifer Fabian Anderlohr und Florian Hädicke suchte, die dankend verwerteten. Das neu formierte TuSpo-Team hingegen ergab sich seinem Schicksal.

Einseitig verlief auch der Schlusssatz. Northeim ließ keine Zweifel am Derby-Erfolg aufkommen, punktete im Block und im Angriff nach Belieben und ging bis zur Satzmitte mit 17:11 in Führung. Doch danach geriet das DJK-Spiel kurzzeitig ins Stocken. Annahme- und Angriffsfehler führten dazu, dass TuSpo auf 20:22 herankam. Doch dann setzte Jonas Kühne (17) die Akzente. Bei seinem Oberligadebüt sorgte er mit starken Angriffen für die letzten Punkte.

DJK: Anderlohr, Esch, Hädicke, Kühne, Polkähn, Sprenger, Tumanov. (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.