Volleyball-Bezirksklasse: SG wechselt durch

Glattes 3:0 für SG II

Göttingen. Mit einem glatten 3:0-Sieg kehrten die Bezirksklassen-Volleyballerinnen der SG Volleyball Münden vom Auswärtsspiel beim MTV Geismar heim.

MTV Geismar - SG Volleyball Münden II 0:3 (11:25, 11:25, 23:25). Die Mündenerinnen mussten sich erst einmal an den noch unbekannten Gegner herantasten, den sie bisher nur einmal, beim direkt vorher gespielten 3:1-Sieg über VT Südharz, gesehen hatten. Das mag die ungewohnten, anfänglichen Aufschlagsfehler erklären. Im Verlauf des Satzes bessert sich das aber. Paulina Frankes Aufschlagsserie (acht Punkte am Stück) und die durchdachten Angriffe der SG führten zum souveränen Satzgewinn (25:11). Und auch im zweiten Durchgang machte Münden da weiter, wo es im ersten aufgehört hatte: Mit ihrem druckvollen Angriffsspiel erschwerten sie Geismar die Ballannahme erheblich. Dank einer starken Feldabwehr, immer mehr gelungenen Block-Aktionen und das gezielte Angriffsspiel dominierte die SG auch den zweiten Durchgang , den Vanessa Breitbarth mit zehn gelungenen Aufschläge zum 25:11 beendete. Da die SG im dritten Satz dazu überging, allen Spielerinnen Einsatzzeiten zu geben, fiel der deutlich knapper aus als die vorhergehenden. Dennoch reichte es beim 25:23 zum Satz- und Siegball der nach wie vor ungeschlagenen SG-Reserve.

SG Volleyball: Ejona Syla, Katrin Schmelzer, Johanna Lindemann, Franziska Lindemann, Paulina Franke, Ann-Sophie Franke, Vanessa Breitbarth, Melisa Bas, Maida Brnicanin, Sofia Mabub. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.