Volleyball-Oberliga: DJK Northeim darf am Samstag erstmals in dieser Saison vor den eigenen Zuschauern ran

Heimpremiere gegen Uetze und Vallstedt

Das Northeimer Oberliga-Team: (von vorn nach hinten) Spielertrainer Matthias Polkähn, Andrej Sprenger, Viktor Tumanov, Tilman Barke, Vitali Spieß, Marco Köcher, Fabian Anderlohr, Florian Hädicke, Jonas Kühne, Andreas Esch, Albert Penner und Libero Sven Friedrichs. Foto: fa

Northeim. Nach der Auswärtsniederlage beim Wolfenbütteler VC treten die Oberliga-Volleyballer der DJK Kolping Northeim nun erstmals in dieser Saison daheim an. Samstag empfangen sie in der BBS-Sporthalle ab 16 Uhr zunächst den VfL Uetze, anschließend geht es gegen GW Vallstedt. Der Eintritt ist frei.

Nun ist man personell und positionell auch besser aufgestellt als noch vor zwei Wochen beim Saisonauftakt. Kapitän Andrej Sprenger, Diagonalangreifer Marco Köcher und Neuzugang Florian Hädicke erweitern das Team. Lediglich Zuspieler Tilman Barke, der verletzte Libero Sven Friedrichs und Jonas Kühne (Einsatz in der 2. Mannschaft) fehlen. Somit kann das Team von Spielertrainer Matthias Polkähn taktisch besser agieren, niemand muss auf ungewohnten Positionen spielen.

Mit Uetze kommt der Vorjahres-Vierte, der in seinen Reihen zahlreiche ehemalige Regionalliga- und Drittliga-Spieler hat. In der vergangenen Saison gab es zwei Niederlagen gegen den VfL, beim Regionalpokal im August hingegen gewannen die DJKler. Vallstedt ist ein starker Neuling, der bereits vier Spiele absolvierte und drei davon gewann.

„Wir brauchen eine konstante Leistung im Aufschlag- und Annahmebereich. Dann können wir gegen beide Teams bestehen und die ersten Punkte einfahren. Das Team freut sich auf den ersten Auftritt daheim. Wir hoffen natürlich auf die Unterstützung unserer Zuschauer“, sagt Polkähn.

2. Herren in Hedemünden

Den dritten Erfolg im vierten Spiel peilt die 2. Herrenmannschaft der DJK am Samstag ab 15 Uhr beim MTV Hedemünden an. Der Aufsteiger will sich weiter in der Bezirksliga etablieren. (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.