Drittliga-Volleyballerinnen gastieren am Samstag bei Tabellenführer Sinsheim

Jahn fordert das Topteam

+
Mit dem TV Jahn bei Topteam Sinsheim: Zuspielerin Kim Leimbach.

Kassel. David gegen Goliath heißt es für die Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel in ihrer Drittliga-Partie bei Tabellenführer SV Sinsheim.

Die Gastgeberinnen legten bisher eine Siegesserie von sechs Spielen in Folge vor und konnten sogar gegen die ärgsten Widersacher um die Tabellenspitze gewinnen. Gegen den VC Wiesbaden siegten sie deutlich und bewiesen Nervenstärke, indem sie am vergangenen Wochenende gegen Zweitligaabsteiger Holz einen 0:2-Satzrückstand drehten und mit 3:2 als Siegerinnen vom Feld gingen.

Doch auch die Volleyballerinnen des TV Jahn sind derzeit gut drauf. Nach Pflichtsiegen gegen die Konkurrenz im Abstiegskampf setzten die Kasselerinnen zuletzt mit einem Sieg gegen den TV Waldgirmes ein kleines Ausrufezeichen und belegen den dritten Tabellenplatz. Mit vier Siegen hintereinander im Gepäck reisen sie nun selbstbewusst zum scheinbar übermächtigen Gegner. „Vielleicht erwischen wir Sinsheim auf dem falschen Fuß. Dann haben wir eine Chance“, gibt sich Zuspielerin Kim Leimbach optimistisch.

Zuletzt bestach ihr Team durch mentale Stärke und konnte auch hohe Rückstände aufholen. „Wir können Vollgas geben und sehen dann, was passiert“ gibt Außenangreiferin Antje Wottke die Marschroute vor. Trainer Florian Margraf möchte sich derweil auf taktische Details konzentrieren: „Wir haben uns die letzten Spiele gut auf die Taktiken der Gegner eingestellt. Wenn uns das auch gegen Sinsheim gelingt, können wir die Partie offen gestalten. Und wer weiß, was dann möglich ist.“

Unter der Woche fehlten mehrere Spielerinnen wegen diverser Blessuren, doch zum Spiel werden voraussichtlich alle einsatzfähig sein. Margraf hofft deshalb erneut, die vielen Wechselmöglichkeiten zu Gunsten seines Teams nutzen zu können, damit die Kleinen die Großen ärgern können. Im Duell David gegen Goliath. (pal)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.