Volleyballerinnen liefern Sinsheim Duell fast auf Augenhöhe

TV Jahn Kassel verkauft sich trotz 0:3 gut

+
Katharina Stark

Kassel. Die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel verloren bei Tabellenführer SV Sinsheim 0:3 (25:27, 14:25, 23:25) und sind nun Vierter.

Dem scheinbar eindeutigen Ergebnis ging ein lange offenes und heiß umkämpftes Spiel voraus. Kraftvolle Angriffe beider Teams wurden in teils spektakulären Rettungsaktionen im Spiel gehalten und zum Gegenangriff aufgebaut. Zunächst hatte der TV Jahn den längeren Atem und legte vor, dann fanden die Sinsheimerinnen gute Lösungen im Angriff und glichen aus. Mit druckvollen Aufschlägen von Alexandra Schwindt und Katharina Stark legte der TV Jahn wieder vor, ehe der SV bei 24:24 ausglich. Noch einmal folgte ein schier endloser Ballwechsel, den die Kasselerinnen mit letzter Kraft für sich entschieden. Ein direkter Angriffs- und ein Annahmefehler kosteten nach 30 Minuten Spielzeit den ersten Durchgang.

„Wir haben mit zwei unkonzentrierten Aktionen den Satz vergeben. Ansonsten war das einer der besten Sätze, die ich diese Saison gesehen habe“ sagte Trainer Florian Margraf. Den zweiten Satz verschlief sein Team, während sich der Gegner auf sehr hohem Niveau stabilisierte und entschlossen aufspielte. Margraf stellte um, und im dritten Satz entfaltete sich erneut ein packender Schlagabtausch. Die Nordhessinnen waren bis zum Schluss ebenbürtig. Am Ende waren es wieder zwei unwiderstehliche Angriffe von Sinsheims Mauersberger, die Satz und Spiel entschieden. „Ein Satzgewinn wäre verdient gewesen, so stehen wir mit leeren Händen da“, gab sich die blockstarke Maya Englisch-Fooken enttäuscht. Doch Zeit zum Trübsal blasen gönnt sich die Mannschaft nicht. „Sonntag wollen wir gegen Rohrbach wieder punkten“ blickt Kapitänin Alexandra Schwindt voraus. (pal) 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.