Drittliga-Volleyballerinnen bleiben gegen Wiesbaden trotz guter Leistung ohne Punkt

Netzroller besiegelt Niederlage

Sarah

Kassel. In der Dritten Liga verloren die Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel gegen Vorjahresmeister VC Wiesbaden 1:3 (25:23, 22:25, 21:25, 27:29). Dabei verpassten sie einen Punktgewinn nur knapp.

Im ersten Satz lief das Kasseler Spiel anfangs gut. Aus sicherer Annahme setzte Zuspielerin Anna-Lena Stark ihre Angreiferinnen in vielen Kombinationen ein, gegen die sich der Wiesbadener Block kaum positionieren konnte. Doch mit einem Wechsel des VCW im Mittelblock drehte plötzlich auch das Spiel. Nun verkürzten die Südhessinnen auf 23:24, ehe der TV Jahn den entscheidenden Zähler zum Satzsieg setzte. Auch im zweiten Durchgang führten die Jahnerinnen schnell, konnten das Niveau aber nicht halten. Die Annahme wurde ungenau, und die Angriffe verloren an Durchschlagskraft. Die Gäste hingegen spielten überlegt und fanden die Löcher in der Kasseler Abwehr.

Im dritten Satz kam die Überlegenheit des VCW noch deutlicher zum Tragen. Zu den Annahmeschwierigkeiten des TV Jahn gesellten sich direkte Angriffsfehler. „Wir haben auch aus schlechten Situationen versucht, fest anzugreifen und es Wiesbaden durch unsere Fehler leicht gemacht“, resümierte Trainer Florian Margraf.

Nach dem Einbruch folgte ein mitreißender vierter Satz. Von Beginn an spielten beide Teams auf Augenhöhe. Der TV Jahn geriet in Rückstand, ging aber bei 26:25 erstmals in Führung. Ein Angriffsfehler brachte Satzball für Wiesbaden. Mit einem Aufschlag an die Netzkante, der auf Kasseler Seite zu Boden fiel, fand das spannende Spiel ein für Jahn unglückliches Ende.

„Wir haben zwischendurch mit uns selbst und der Fehlerquote gekämpft, ansonsten haben wir uns gut verkauft“ fasste Sarah Ackermann zusammen. (pal) Archivfoto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.