Volleyball-Oberliga Männer: DJK unterliegt beim Vorjahresmeister 0:3

Northeim nutzt Chancen nicht

Tilman Barke

Holle. Mit einer 0:3-Niederlage (20:25, 28:30, 17:25) im Gepäck sind die Oberliga-Volleyballer der DJK Kolping Northeim von ihrem Gastspiel bei der VSG Düngen/Holle/Bodenburg zurückgekehrt. Dabei verpassten sie im zweiten Satz eine mögliche Wende, doch eine eigentlich sichere Führung und sogar zwei Satzbälle wurden leichtfertig verspielt.

Fehlerhafter Beginn

Gegen den Vorjahresmeister starteten die Gäste fehlerhaft in die Partie. Schnell lag man mit 7:14 hinten. Anschließend wurde der Northeimer Spielaufbau um Zuspieler Tilman Barke sicherer. Zwar verkürzte man noch auf 20:23, doch zum Satzgewinn reichte es nicht mehr.

Diesen Schwung nahm die DJK-Sechs jedoch mit in den zweiten Durchgang. Die Ballannahme war nun punktgenau, so dass viele Angriffe erfolgreich zu Ende gespielt wurden. Zudem wurden das Aufschlag- und das Abwehrspiel deutlich effizienter. Die Düngener Hauptangreifer um die ehemaligen Erstligaspieler Machtens und Schnipkoweit hatte man bis zum 22:17 im Griff. Doch danach verloren die Northeimer ihren Mut und produzierten viele einfache Fehler. Die VSG glich aus (23:23), danach wechselten sich Satzbälle auf beiden Seiten ab. Die DJK nutzte ihre nicht und so waren es die Gastgeber, die ihre Routine ausspielten, um die letztlich entscheidende 2:0-Satzführung herzustellen.

Davon erholte sich die DJK-Sechs nicht mehr. Der eingewechselte Florian Hädicke brachte zwar nochmal ein paar neue Impulse, doch der 1:8-Fehlstart in den dritten Durchgang war nicht mehr auszubügeln.

„Die Vorentscheidung ist im zweiten Satz gefallen. Da haben wir bis zum 22. Punkt vieles richtig gemacht. Leider spielen wir den Durchgang aber nicht bis zum Ende. Nun stehen wir mit dem 0:3 etwas bedröppelt da. Mit einer nur etwas konstanteren Leistung hätten wir hier etwas Zählbares mitnehmen können“, sagte Trainer Matthias Polkähn

DJK: Anderlohr, Barke, Esch, Hädicke, Polkähn, Spieß, Sprenger. (fa) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.