Pokal als erster Test für die DJK-Männer

Northeim. Die Oberliga-Volleyballer der DJK Northeim absolvieren Sonntag ihre erste Pflichtaufgabe. In der BBS-Halle treten sie ab 10 Uhr in der ersten Runde des Nordwest-Pokals an. Der Eintritt ist frei.

Während alle Teams bereits eine Woche später in die Saison starten, wurden die ersten beiden Spiele der DJK verlegt, so dass man fünf Wochen mehr Vorbereitungszeit hat. „Deswegen kommt das Turnier viel zu früh, schließlich haben wir erst wieder mit dem Training begonnen. Wir treten ohne große Ambitionen an“, sagt Spielertrainer Matthias Polkähn.

In der Vorrunde trifft man auf Ligakonkurrent Uetze (10 Uhr), anschließend kommt es zum Derby gegen den ASC Göttingen (11.30 Uhr). In der anderen Gruppe spielen der Wolfenbütteler VC, Vallstedt und Gifhorn. Das Finale steigt gegen 16 Uhr. Im DJK-Kader werden auch drei neue Gesichter zu finden sein: die Eigengewächse Jonas Kühne (17) und Albert Penner (16) sowie Fabian Anderlohr (22), der vom TSV Lohr kommt. (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.