Volleyball-Oberliga: DJK Northeim bekommt Sonntag Besuch aus Hannover und Gifhorn

Richtungsweisende Heimspiele

Northeim. Zu einem richtungsweisenden Heimspieltag kommt es Sonntag ab 13 Uhr in der Corvi-Sporthalle für die Northeimer Oberliga-Volleyballer. Die DJK trifft auf die unmittelbar vor ihnen platzierten Mannschaften VSG Hannover und MTV Gifhorn. Mit zwei Erfolgen wollen sich die Gastgeber von den Abstiegsrängen entfernen.

„Das werden interessante Spiele auf Augenhöhe. Kleinigkeiten und die Stabilität im Aufschlag- und Annahmebereich werden entscheidend sein. Wir hoffen auf viele Zuschauer, die uns unterstützen“, sagt Spielertrainer Matthias Polkähn.

Personell sieht es gut aus. Der lange verletzte Libero Sven Friedrichs kehrt erstmals wieder ins Team zurück, zudem stehen auch die Nachwuchsspieler Florian Hädicke und Jonas Kühne wieder zur Verfügung. Nur Diagonalangreifer Marco Köcher muss studienbedingt passen.

Der erste Kontrahent - die VSG Hannover - stellt wohl die jüngste Mannschaft der Liga und hat zuletzt mit zwei 3:2-Siegen aufhorchen lassen. Gegen die angriffsstarken Gäste kommt es auf das Blockverhalten der DJKler an. Im Anschluss (gegen 15.30 Uhr) treffen die Northeimer auf einen alten Bekannten. Mit Gifhorn duelliert man sich schon seit mehreren Jahren. Der MTV gilt als eingespieltes und abwehrstarkes Team und hat einen guten Saisonstart hingelegt. Unter anderem schaffte man es bis ins Pokal-Halbfinale, in dem erst ein Zweitligist die Endstation war.

Jugend ab 10 Uhr am Ball

In der kleinen Corvi-Halle steigt bereits ab 10 Uhr der zweite Spieltag der U13-Jugendrunde. Die Gastgeber treffen auf VT Südharz II (circa 10.50 Uhr) und TuSpo Weende II (circa 12.50 Uhr). (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.