Volleyballerinnen von Jahn Kassel schlagen Rohrbach – Entscheidung fällt in Satz fünf

Im Tie-Break Nerven behalten

Jessica Jahn

Kassel. Durch einen 3:2-Sieg (23:25, 25:22, 25:16, 19:25, 15:9) gegen die TSG HD-Rohrbach festigen die Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel ihre gute Platzierung in der Dritten Liga.

Wie erwartet zeigte sich Rohrbach als ebenbürtiger Gegner und verlangte den Volleyhühnern von Beginn an alles ab. Im ersten Satz setzten sie das Kasseler Team mit guten Aufschlägen unter Druck, so war kein geregelter Spielaufbau möglich. Jessica Jahn brachte ihre Mannschaft dann mit direkten Aufschlagpunkten zurück ins Spiel, doch im Endspurt war die TSG erfolgreicher im Angriff und siegte 25:23.

Mit besseren Annahmen der starken Antje Wottke und schnellem Passspiel überrumpelte das Team von Trainer Florian Margraf im zweiten Durchgang nun ein ums andere Mal den Gegner und punktete. „Wir konnten die Nervosität des ersten Satzes abschütteln und den Gegner unter Druck setzen“, bemerkte er.

Nach dem Sieg des zweiten Satzes lief der dritte Durchgang fast von allein. Zuspielerin Kim Leimbach setzte vor allem Schnellangreiferin Maya Englisch-Fooken immer wieder gut in Szene. Diese dankte es mit vielen Angriffspunkten. Doch dann riss der Faden bei den Kasselerinnen. Die Annahme wurde unsicher und Rohrbach stemmte sich noch einmal mit aller Kraft erfolgreich gegen die drohende Niederlage.

Der Tie-Break musste entscheiden und der TV Jahn legte schnell vor. Bei 8:4 zum Seitenwechsel waren die Volleyhühner vorentscheidend in Führung und schließlich 15:9 siegten. „Vielleicht hätten wir auch drei Punkte holen können, aber wir freuen uns sehr über den Sieg“, sagte Marion Stein. Das Team hat ein Spiel mehr absolviert als die Gegner und ist am kommenden Wochenende spielfrei. (pal)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.