Topteams treffen sich in Herzberg

Echte / Kalefeld. In der Mahnte-Sporthalle in Herzberg steht sich Samstag ab 15 Uhr das Führungstrio der Volleyball-Landesliga gegenüber. Zunächst trifft Spitzenreiter 1. VC Pöhlde auf den Tabellendritten SG Echte/Kalefeld.

In der 50-jährigen Vereinsgeschichte beider Teams kommt es damit wieder einmal zu einem bedeutenden Derby. Auf beiden Seiten ist die Spannung bereits spürbar. Wahrscheinlich erwartet die Altämter neben einem selbstbewussten Kontrahenten auch eine lautstarke Pöhlder Fangemeinde. In Bestbesetzung macht sich das Team von Trainer Detlef Agte dennoch Hoffnung auf zählbaren Erfolg.

Direkt im Anschluss muss Pöhlde dann gegen den Tabellenzweiten TSV „Grizzlys“ Giesen ran. Auch diese Begegnung verspricht weitere Spannung im Kampf um die Spitzenposition. Ihre bislang einzige Niederlage kassierten die Grizzlys am ersten Spieltag bei der SG Echte/Kalefeld, als sie in Sebexen mit 1:3 verloren. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.