Volleyball: DJK-Reserve hat schweren Stand

Northeim. Mit einer Niederlage ist Aufsteiger DJK Northeim II beim TSV Nesselröden in die Volleyballsaison gestartet. Bei der Rückkehr in die Bezirksliga hatte das Team gegen den Titelkandidaten einen schweren Stand und verlor 0:3 (22:25, 11:25, 14:25).

Mit Albert Penner, Florian Hädicke, Michael von Grote, Finn Mroß und Jonas Kühne standen gleich fünf Jugendspieler in der Anfangsformation. Trainer Anderlohr war trotz der Niederlage nicht unzufrieden. „Das war ein gutes Spiel meiner Mannschaft. Allerdings war Nesselröden noch zu stark für uns.“ Die ersten Punkte sollen am Heimspieltag am 17. September her, wenn es gegen die Mit-Aufsteiger ASC Göttingen V und TSV Nesselröden II geht.

DJK II: Albrecht, Hädicke, Hascher, Holst, Kühne, Finn Mroß, Penner, von Grote. (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.