Volleyball: Northeimer Frauen gewinnen gegen Südharz und auch gegen Weende

DJK zurück auf Platz eins

Bei der Abwehrarbeit: Die Northeimerin Lynn Elligsen (12) blockt einen Weender Angriff, in der Blocksicherung Sabine Hädicke (5) und Mirja Dreyer (3). Foto: fa

Northeim. Mit zwei hart umkämpften Siegen haben die Bezirksliga-Volleyballerinnen der DJK Northeim die Tabellenführung zurückerobert.

Bezirksliga Frauen

DJK Northeim – VT Südharz II 3:1 (21:25, 25:17, 26:24, 25:13). Nervosität und viele Annahmefehler bestimmten den ersten Satz. Im zweiten sorgte eine Aufschlagserie von Sabine Hädicke für Sicherheit. Trotz Satzausgleich gaben die Südharzerinnen nicht auf und verkürzten eine deutliche DJK-Führung auf 22:24. Im vierten Durchgang gab Northeim den Ton an.

DJK Northeim – Tuspo Weende IV 3:2 (22:25, 25:23, 20:25, 25:21, 15:13). Der erste Satz ging verdient an die Gäste. Im konzentrierten zweiten wurde um jeden Ball gekämpft, was mit dem Ausgleich belohnt wurde. Zum Ende des dritten Abschnitts ging den Gastgeberinnen die Puste aus. Im vierten Durchgang unterstrichen die DJK-Frauen, dass sie den Punktgewinn wollten. Im Tiebreak wechselte die Führung ständig.

DJK: Blaschnig, Elligsen, Dreyer, Grünewald, Sabine Hädicke, Leissa, Pralas, Rolf

Bezirksliga Männer

Die 2. Männermannschaft kam zu einem Teilerfolg.

DJK Northeim II - SuS Tettenborn 3:2 (25:20, 20:25, 10:25, 25:17, 15:10). Trainer Sven Friedrichs ging mit seinem Team durch ein Wechselbad der Gefühle. Nach einem konfusen ersten Durchgang, den man zwar noch gewann, gelang im zweiten und dritten Satz fast nichts. Erst mit der Einwechslung von Max Triller und Michael Hädicke wurde es ruhiger und erfolgreicher auf dem Spielfeld.

DJK Northeim II - 1.VC Pöhlde II 0:3 (15:25, 17:25, 22:25). Im zweiten Spiel nutzte Pöhlde die Fehler der Northeimer gnadenlos. Auf DJK-Seite versuchten Sascha Mroß und Michael Hädicke das Fehlen von Zuspieler Sascha Holst zu kompensieren. Das gelang teils, doch der Kontrahent hatte immer eine Antwort parat.

DJK II: Albrecht, F. Hädicke, M. Hädicke, Holst, Kühne, Finn Mroß, Sascha Mroß, Penner, Triller, von Grote

Bezirksklasse Frauen

Mit einem Teilerfolg gegen den ASC Göttingen III (3:0 - 25:16, 25:14, 25:16) holten die Bezirksklasse-Volleyballerinnen ihren zweiten Saisonerfolg. Gegen Spitzenreiter VSG Münden II reichte es beim 1:3 (25:18, 20:25, 12:25, 11:25) nicht für eine Überraschung.

DJK II: Albrecht, Besser, Laura Bolli, Victoria Bolli, Emmendörffer, Flader, Hanna Hädicke, Polzin, Rädeker, Reimer, Ruthe. (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.