Hessische Meisterschaften: Mixed-Vierer fährt Konkurrenz zweimal auf und davon

Ruderer gewinnen elf Titel

Kasseler Ruderinnen gemeinsam auf dem Treppchen: Anna Rebelein (Mitte) vom RV Kurhessen Kassel gewann das Sprintrennen vor Jule Böckmann (links) und Anna Sophie Langemann (rechts) von der Rudergesellschaft Kassel. Foto: nh

Kassel. Bei den Hessischen Meisterschaften auf dem Werratalsee in Eschwege gewannen die C-Junioren (13/14 Jahre) der Rudergesellschaft 1927 über 1000 m vier Titel.

Henry Liese siegte im Leichtgewichtseiner, der Mixed-Vierer mit Jule Böckmann, Malou Wollenhaupt, Sören Hohbein, Lasse Nuß und Steuerfrau Hannah Wenderoth setzte seine Siegesserie fort und sicherte sich nach dem Sieg im Bundeswettbewerb somit auch den Hessischen Meistertitel. Anna Langemann und Jule Böckmann siegten im Doppelzweier in einem packenden Zieleinlauf. Den vierten Titel des Tages erkämpfte sich Malou Wollenhaupt im Einer souverän.

Für den Ruderverein Kurhessen Kassel gewann Anna Rebelein den Einer der C-Juniorinnen. Ebenfalls im Einer erfolgreich war Jennifer Langer vom Ruderverein des Friedrichsgymnasiums. Sie distanzierte die Konkurrenz bei den B-Juniorinnen.

Wollenhaupt viermal vorn

Am Sonntag wurden die Rennen in der Sprintdistanz von 350 m ausgefahren. Hier fuhr der Mixed-Vierer der RG Kassel abermals allen davon. Auch Malou Wollenhaupt setzte sich im Einer durch und ist damit viermalige hessische Meisterin. Anna Rebelein vom RV Kurhessen triumphierte in ihrem Einerrennen über die Sprintdistanz. Weitere Titel gab es für Finnja Klossok und Jolanthe Kate Kalinowski vom RV Kurhessen im Doppelzweier der B-Juniorinnen und Sascha Richter (RV Kurhessen) im Senioreneiner.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.