500 Zuschauer sehen Sieg für Deutschland

+
Sieg: Carla Nelte und Andreas Heinz gewannen die Mixed-Partie in Moringen gegen die Belgier Flore Vandenhoucke und Floris Oleffe souverän in zwei Sätzen. Rund 500 Besucher waren in der KGS-Halle dabei. Fotos: zhp

Moringen. Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat ihre Erfolgsserie gegen Belgien fortgesetzt: Auch im 19. Duell zwischen diesen Nationen holten die Deutschen beim 3:2 den Sieg. Allerdings ist der Erfolg im Vorbereitungsspiel auf die Team-Weltmeisterschaft in Indien nur sehr knapp ausgefallen. Knapp 500 Zuschauer sahen am Dienstagabend in der KGS-Sporthalle in Moringen hochklassige Partien mit begeisternden Ballwechseln.

Spannung kam auf, nachdem Kai Schäfer sein Einzel gegen Maxime Moreels mit 21:19, 16:21 und 20:22 verloren hatte. Damit verkürzte Belgien auf 1:2, nachdem Carla Nelte/Andreas Heinz ihr Mixed gegen Flore Vandenhoucke/Floris Oleffe mit 21:9 und 21:12 sowie Annika Dörr ihr Einzel gegen Marie Derny mit 21:17 und 21:18 gewonnen hatten.

Das hieß, dass die Doppel der Frauen und Männer über Sieg und Niederlage entscheiden würden. Beide starteten zeitgleich. Während Johanna Goliszewski/Carla Nelte ihre Gegnerinnen Jelske Snoeck/Flore Vandenhoucke rasch mit 21:11 und 21:12 abfertigten, kam es zwischen Ingo Kindervater/Andreas Heinz und Matijs Dierickx/Freek Golinski zu einem hart umkämpften Duell, in dem die Deutschen mit 20:22 und 19:21 ganz knapp das Nachsehen hatten.

Bundestrainer Holger Hasse bedauerte diese Niederlage vor allem wegen Kindervater. „Ich hätte Ingo den Sieg in seinem letzten Länderspiel gegönnt. Das ist ein kleiner Wermutstropfen“, sagte er. Der aus Hannover stammende Kindervater beendete mit seinem 97. Länderspiel seine internationale Karriere, in der der elffache Deutsche Meister im Doppel und Mixed auch EM-Gold (Mixed) geholt hatte.

Hasse, der schon vorab ein knappes Duell gegen die aufstrebenden Belgier prophezeit hatte, bescheinigte den Partien ein hohes Niveau und den Organisatoren eine „geile Veranstaltung“. Damit lobte er den MTV Moringen und den BC Einbeck, die die Begegnung mit Veranstalter Heinz Bußmann (Delmenhorst) und dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren gemeinsam gestemmt hatten. Mit dem Zuschlag für das Länderspiel würdigte der Deutsche Badmintonverband das 30-jährige Bestehen der Moringer Badmintonsparte und das 35-jährige Bestehen des BC Einbeck.

Hans-Jürgen Schmiel, Vorsitzende der MTV, freute sich. „Das war ein tolles Erlebnis. Ich hoffe, dass sich die jungen Spielern unter den Zuschauern viel haben abschauen können.“ (zhp)

Fotos vom Länderspiel

Länderspiel der Badminton-Nationalmannschaft

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.