"Müssen wieder kämpfen"

Ribéry appelliert an Bayerns Teamgeist

+
Franck Ribéry wünscht sich mehr Teamgeist beim FC Bayern München. Foto: Ballesteros

München (dpa) - Nach zuletzt zwei sieglosen Pflichtspielen hat Flügelstürmer Franck Ribéry an den Teamgeist des FC Bayern München appelliert.

"Wir müssen wieder zusammenarbeiten, zusammen kämpfen", sagte der Franzose der "Bild". "Aber das können wir ja auch alle zusammen gut." Die Bayern hatten vor einer Woche in der Champions League 0:1 bei Atlético Madrid verloren und anschließend in der Fußball-Bundesliga 1:1 gegen den 1. FC Köln gespielt.

Obwohl sein Vertrag und der von Arjen Robben am Saisonende auslaufen, seien noch keine Gespräche über eine mögliche Ausdehnung geführt worden. "Arjen und ich sind erst mal zufrieden, wenn wir wieder ganz fit sind und wieder regelmäßig stark zusammenspielen", sagte der 33-Jährige.

Hoffnung auf eine schnelle Verbesserung der Ergebnisse macht ihm die Art des neuen Trainers Carlo Ancelotti. Er sei einfach ein guter Typ, sagte Ribéry. "Er kommt oft zu mir und fragt, wie es mir geht. Mit Intelligenz macht er das! Er redet viel mit uns. Und er rotiert viel, gibt allen Spielern Chancen und viele Minuten."

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.