Hamilton Zweiter

Rosberg Schnellster vor Brasilien-Qualifikation

+
War der Schnellste im Abschlusstraining von Brasilien: Nico Rosberg. Foto: Sebastiao Moreira

São Paulo (dpa) - Nico Rosberg ist vor der Entscheidung um die Startplätze für den Großen Preis von Brasilien die schnellste Runde gefahren.

Der Formel-1-Spitzenreiter verwies bei feuchteren und kühleren Bedingungen als am Vortag seinen Mercedes-Teamkollegen und einzigen WM-Rivalen Lewis Hamilton auf den zweiten Platz. Rosberg war auf seiner besten Runde auf dem 4,309 Kurs in São Paulo 93 Tausendstelsekunden schneller als Titelverteidiger Hamilton. Auf Platz drei fuhr Sebastian Vettel im Ferrari.

Rosberg würde in Brasilien mit einem Sieg im Rennen am Sonntag (17.00 Uhr MEZ) die Weltmeisterschaft gewinnen. Gegebenenfalls kann aber auch schon Platz sechs ausreichen. In den vergangenen beiden Jahren gewann Rosberg den Grand Prix in Interlagos jeweils von der Pole aus. Hamilton, der am Freitag in beiden Trainingseinheiten der Schnellste gewesen war, konnte noch nie in São Paulo siegen.

Im Training vor dem Kampf um die besten Positionen für den Start kam Nico Hülkenberg im Force India auf Platz elf, Pascal Wehrlein wurde im Manor 19.

Vorschau-Stimmen auf Formel-1-Homepage

Daten auf Mercedes-Homepage

Reaktion Rosberg

Reaktion Hamilton

Informationen zur Strecke auf Formel-1-Homepage

Homepage Autódromo José Carlos Pace

Zahlen und Fakten auf Vettel-Homepage

Reaktion Verstappen

Hamilton bei Twitter

Rosberg bei Twitter

Hülkenberg bei Twitter

Wehrlein bei Twitter

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.