Schnelles Aus für Kohlschreiber bei Australian Open

+
Philipp Kohlschreiber verabschiedet sich nach der Niederlage gegen Kei Nishikori vom Publikum. Foto: Made Nagi

Melbourne (dpa) - Tennisprofi Philipp Kohlschreiber ist bei den Australian Open bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Der Augsburger verlor in Melbourne gegen den an Nummer sieben gesetzten Japaner Kei Nishikori klar mit 4:6, 3:6, 3:6 und war dabei ohne jede Chance. Nishikori verwandelte nach gerade einmal 1:55 Stunden seinen ersten Matchball.

Qualifikant Daniel Brands hingegen steht in der zweiten Runde. Der 28 Jahre alte Deggendorfer gewann in Melbourne gegen Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik mit 6:4, 7:6 (7:1), 4:6, 6:1. Brands hat damit erstmals seit Wimbledon 2013 wieder bei einem Grand-Slam-Turnier die zweite Runde erreicht.

Anna-Lena Friedsam hat als erste deutsche Tennisspielerin die zweite Runde erreicht. Die deutsche Meisterin setzte sich in Melbourne gegen Lourdes Dominguez Lino aus Spanien mit 7:6 (7:3), 2:6, 6:1 durch. Die 21-Jährige aus Andernach verwandelte nach 2:13 Stunden ihren dritten Matchball.

ATP-Weltrangliste

WTA-Weltrangliste

Damen-Auslosung

Herren-Auslosung

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.