Ferrari-Pilot ist Titelverteidiger

Race of Champions erstmals in den USA - mit Vettel

+
Sebastian Vettel geht beim Race of Champions als Titelverteidiger erneut an den Start.

Heppenheim - Sebastian Vettel wird erneut beim Motorsport-Event Race of Champions teilnehmen. Der 29-Jährige ist der Titelverteidiger.

Titelverteidiger Sebastian Vettel (Heppenheim) führt die Teilnehmerliste beim ersten Gastspiel des Race of Champions in den USA an. Die Organisatoren des Motorsport-Events bestätigten den Start des viermaligen Formel-1-Weltmeisters sowie den Austragungsort Miami im US-Bundesstaat Florida. Vettel und Co. kämpfen am 21. und 22. Januar 2017 um den Titel in der Fahrer- und Nationenwertung.

Neben dem Ferrari-Piloten wurden zudem der frühere NASCAR-Champion Kurt Busch und der ehemalige IndyCar-Meister Ryan Hunter-Reay (beide USA) als Teilnehmer verkündet. Die weiteren Starter folgen wie gewohnt in den kommenden Wochen und Monaten.

Vettel als Titelverteidiger am Start

Vettel hatte im vergangenen Jahr in London als erster Deutscher die Einzelwertung gewonnen. Von 2007 bis 2012 waren ihm gemeinsam mit Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher sechs Siege in Folge im Nationen-Cup gelungen. Das Race of Champions fand in den vergangenen Jahren unter anderem auf Barbados sowie in Bangkok, Düsseldorf, Peking und Paris statt.

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.