Suárez muss nach Muskelverletzung pausieren

+
Der verletzte Luis Suárez (M.) wurde von Lionel Messi (r) und Neymar getröstet. Foto: Chema Moya

Madrid (dpa) - Uruguays Fußball-Nationalstürmer Luis Suárez hat beim Pokalsieg des FC Barcelona eine Muskelverletzung erlitten und wird den Auftakt der Copa America wohl verpassen.

Der Stürmer musste beim 2:0 gegen den FC Sevilla am Sonntagabend in der 56. Minute verletzt vom Platz, anschließend war er mit Tränen in den Augen auf der Bank der Katalanen zu sehen. Am Montag teilte Barcelona nur mit, Suárez habe eine Muskelverletzung am rechten Oberschenkel erlitten.

Nach Angaben der Zeitung "Sport" werde rund einen Monat ausfallen und könne erst in der zweiten Phase der Copa América in den USA eingesetzt werden. Suárez erzielte 59 Pflichtspieltore in der laufenden Saison für Barça. Allein 40 Treffer schoss er in der Liga, womit er vor Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid Torschützenkönig wurde.

Uruguay startet am 5. Juni mit dem Spiel gegen Mexiko in die Südamerikameisterschaft, die in diesem Jahr anlässlich des 100-jährigen Bestehens in den USA ausgetragen wird.

Twitter-Account Suárez

Mitteilung FC Barcelona

Bericht bei "Sport"

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.