Defense stoppt Cam Newton

Ticker: Die Denver Broncos gewinnen den Super Bowl 2016

+
Cam Newton hatte mit der Defense zu kämpfen.

Santa Clara - Der Super Bowl 2016 ist entschieden. Die Denver Broncos haben die Carolina Panthers besiegt und die Vince Lombardi Trophy gewonnen. Der Ticker zum Nachlesen:

Super Bowl 2016 im Live-Ticker: Carolina Panthers vs. Denver Broncos 10:24 (0:10; 7:3; 0:3; 0:8)

5.18 Uhr: Hiermit verabschieden wir uns vom Live-Ticker - und warten sehnsüchtig auf den nächsten Super Bowl. Dauert ja leider noch ein bisschen ...

A Super Bowl cartoon by David Sipress. Discover more cartoons with our randomizer tool http://nyer.cm/SdpSkTb

Posted by The New Yorker Cartoons on Sonntag, 7. Februar 2016

5 Uhr: Bilder zum Super Bowl 2016 gibt's auch schon - ihr findet sie unten in der Fotostrecke.

Broncos holen Super Bowl - Beyoncé und Co. rocken Halftime Show

4.41 Uhr: Hier geht es zum Spielbericht des Super Bowls 2016.

4.28 Uhr: Eines ist sicher: Die Defense der Denver Broncos trägt einen Großteil am Erfolg beim Super Bowl 2016. Wahnsinn, was die Jungs geleistet haben. 

4.23 Uhr: Es ist vorbei! Die Denver Broncos haben den Super Bowl 2016 gewonnen. Damit hätte wirklich kaum einer gerechnet.

4.16 Uhr: Nur noch anderthalb Minuten sind auf der Uhr. Peyton Manning steht kurz vor seinem zweiten Super-Bowl-Triumph. Und die Broncos sind auch noch am Ball. Jetzt heißt es: Zeit schinden!

4.11 Uhr: Es ist Wahnsinn, wie die Defense der Broncos Cam Newton ausschaltet. Wer hätte das gedacht? Der sonst so coole Cam ist gar nicht mehr so cool und ärgert sich tierisch über sich und seine Offensive Line.

4.09 Uhr: Und die gelingt! Denver geht mit 24:10  in Führung. 

4.08 Uhr: Denver entscheidet sich für die Two-Point-Conversion.

4.06 Uhr: Touchdown Broncos! Manning steckt wenige Yards vor der Goalline C.J. Anderson den Ball zu, der macht sich lang und hält den Ball im Fallen in die Endzone. Wahnsinn, das könnte eine Vorentscheidung sein.

4.03 Uhr: Fumble von Cam Newton! Und das so knapp vor der eigenen Endzone. Die Broncos übernehmen vier Minuten vor Schluss in der Red Zone.

3.58 Uhr: Es will wohl keiner so recht gewinnen. Auch auf der anderen Seite scheitert Peyton Manning an der Defense. Auch hier: Zero Points.

3.57 Uhr: Mysteriöse Botschaft von Marshawn Lynch: Der Seahawks-Superstar twitterte vor wenigen Minuten ein Bild, das seinen Rücktritt vermuten lässt. 

3.54 Uhr: Und es gelingt nicht: Die Denver Defense boxt den Wide Receiver nach zehn Yards aus dem Spielfeld.

3.52 Uhr: Aber wieder mal ist die Broncos-Abwehr zur Stelle. Dritter Versuch, und die Panthers müssen 14 Yards zurück legen. Das wird schwierig, selbst wenn Newton selbst die Beine in die Hand nimmt.

3.49 Uhr: Nur noch neun Minuten sind zu spielen und das Match plätschert gerade etwas vor sich hin. Die Panthers sind einmal mehr am Ball - und haben jetzt die Chance, mit einem Touchdown das Spiel zu drehen.

3.47 Uhr: Was ja echt schade ist: Im deutschen Fernsehen bleibt uns die Super-Bowl-Werbung verwehrt. Eigentlich sehr schade. So ein Hot Dog wäre jetzt fein ...

3.41 Uhr: 21 Yards trennen die Carolina Panthers von der Endzone - doch wieder reicht es nicht. Graham Gano kommt zum Field Goal aufs Feld. Und dieses Mal trifft er. Ganz wichtige drei Punkte für die Panthers.

3.37 Uhr: Die Panthers haben nun die Chance, aufzuschließen. Warum? Weil Manning gefumbelt hat und die Panthers zur Stelle waren.

3.35 Uhr: Das letzte Quarter ist angebrochen. 

3.24 Uhr: Na, wer ist noch wach? Merkur-Redakteur Günter Klein bringt's ganz gut auf den Punkt:

3.13 Uhr: Was für ein Catch von Corey Brown! Cam Newton wirft von der 10-Yards-Linie, der Wide Receiver empfängt an der gegnerischen 45-Yard-Line.

3.07 Uhr: Peyton Manning schafft es zwar nicht, den Ball in der Endzone an den Mann zu bringen, aber zumindest drei Punkte sind drin - Field Goal. Die Broncos erhöhen auf 16:7.

3.05 Uhr: Das verschossene Field Goal rächt sich sofort! Im Handumdrehen erarbeiten sich die Broncos den Weg in die Red Zone. Kann Manning jetzt was draus machen?

3 Uhr: Ach herrje! Kicker Graham Gano trifft den rechten Pfosten - das Field Goal ist daneben gegangen. Das ist bitter zu diesem Zeitpunkte des Spiels, denn die drei Punkte wären wichtig gewesen.

2.59 Uhr: Durch mehrere gute Aktionen sind die Panthers mittlerweile 26 Yards vor der Goalline. Der Kicker tritt an.

2.53 Uhr: Und was für ein Start von Carolina! Newton gerät zwar in Bedrängnis, wirft den Ball aber auf Ginn und der legt insgesamt 45 Yards zurück. Top!

2.52 Uhr: Die zweite Halbzeit hat begonnen. Dieses Mal haben die Panthers den ersten Drive. Können sie sich nun besser gegen die Defense der Broncos durchsetzen?

2.45 Uhr: Alles in allem eine sehr unaufgeregte Halftime Show. Da gab es schon spektakulärere. Aber spektakulär bedeutet nicht zwingend besser.

Super Bowl 2016 im Live-Ticker: Die Halftime Show

2.41 Uhr: Die Choreo auf der Tribüne zeigt die Message: "Believe in Love!". Wie schön! 

2.34 Uhr: Jetzt übernimmt Bruno Mars mit Star-DJ Mark Ronson und legt sein Uptown Funk lässig hin, bevor Beyoncé übernimmt.

Coldplay trat in der Halbzeit-Show auf.

2.29 Uhr: Die Halftime Show beginnt. Coldplay heizen mit Viva La Vida und Paradise ein, ringsherum ist es auf der Tribüne und der Stage bunt geworden.

2.18 Uhr: Die Panthers sind beinahe in Field-Goal-Reichweite - aber dann wird Newton gesackt. Vorbei ist die erste Halbzeit.

2.09 Uhr: Two Minute Warning. Was erwartet uns in den letzten zwei Minuten, bevor die Halftime Show losgeht? Bisher war der Super Bowl 2016 sehr unterhaltsam.

2.03 Uhr: Dieses Spiel ist so verrückt! Peyton Manning will in der Red Zone zu Emmanuel Sanders passen, doch Carolinas Kony Ealy kommt mit den Fingerspitzen an den Ball und holt ihn vom Himmel. Interception.

1.57 Uhr: Turnover! Mike Tolbert fumbled - und die Broncos Defense ist zur Stelle. Läuft für Denver.

1.52 Uhr: Schade, da wäre mehr drin gewesen. Die Broncos wollten den vierten Versuch ausspielen - ein Yard hätte in der Red Zone überwunden werden müssen. Doch dann kassierte Denver eine Strafe. Deshalb musste der Kicker ran und verwandelte im wiederholten vierten Versuch das Field Goal. 7:13 für die Broncos.

1.46 Uhr: Was für ein Punt-Return! Jordan Norwood fängt den Ball und sprintet damit von der eigenen 20-Yard- bis an die 19-Yard-Linie der Panthers. Ein 61-Yard-Lauf. Wahnsinn!

1.31 Uhr: Touchdown Carolina! Newton übergibt das Ei an Jonathan Stewart -  der nimmt Anlauf, springt über die anderen Spieler und hält den Ball über die Goal Line. Auch der Extra Point passt. 7:10!

1.27 Uhr: Jetzt reicht es Cam Newton offenbar. Der Quarterback setzt auf seine Stärke und läuft selbst. Mittlerweile sind die Panthers direkt an der Goal Line angekommen - eine Strafe wegen Face Mask kam nämlich noch oben drauf.

1.23 Uhr: Das erste Quarter ist gespielt. Fazit: Die Denver Broncos sind in der Defense bärenstark und gewährten Cam Newton bisher kein Durchkommen. Verspricht auf jeden Fall Spannung für die nächsten drei Viertel. 

1.20: Erste gute Aktion der Panthers bei diesem Super Bowl 2016: Peyton Manning passt nicht auf und wird im dritten Versuch an der eigenen 10-Yard-Linie gesackt. Jetzt bleibt Denver nichts anderes übrig, als zu punten.

Super Bowl 2016 im Live-Ticker: Denver-Defense macht Touchdown

1.13 Uhr: Wer den Touchdown vorhin nicht gesehen hat: Twitterer Andrea Poma hat draufgehalten.

1.08 Uhr: Was für ein verrücktes Spiel! Cam Newton wird gesackt, dabei verliert er den Ball. Der kullert in die Endzone und die Broncos-Defense schmeißt sich drauf - Touchdown Denver! Und der Extra Point sitzt auch. Wahnsinn, wer hätte das gedacht?

1.06 Uhr: Der Referee hat entschieden: Es bleibt ein Incomplete Pass. Den Panthers wird ein Timeout gestrichen.

1.03 Uhr: Es gibt die erste Challenge im Spiel: Cam Newton passt auf Jeremy Cotchery - doch hat er den Ball sicher? Der Referee hat auf einen Incomplete Pass entschieden - aber Coach Ron Rivera sah das anders.

1.01 Uhr: Die Denver Broncos sind übrigens sehr optimistisch:

0.53 Uhr: Ups, das ging schnell. Kaum auf dem Feld, schickt die Defense der Denver Broncos die Offense der Panthers "Three and Out" raus. Das selbe passiert aber dann auch auf der anderen Seite.

0.46 Uhr: Die Broncos haben sich gut vorgearbeitet, aber kurz vor der Endzone ist Schluss - Kicker Brandon McManus kommt aufs Feld und verwandelt das Field Goal. Die ersten drei Punkte für die Broncos.

0.39 Uhr: Was für ein Start für Peyton Manning. Anstatt eines Safetys (wir erinnern uns an den Super Bowl 2014 ...) passt er auf Owen Daniels und der passiert die zehn Yards und legt noch mehr Raumgewinn drauf.

0.38 Uhr: Kickoff! 

+++ Die Panthers haben den Cointoss gewonnen und sich dazu entschieden, den Ball zuerst zu kicken. Heißt: die Broncos starten zuerst ins offensive Spiel.

Super Bowl 2016 im Live-Ticker: Lady Gaga singt die Hymne

+++ Schön gesungen - aber mal ehrlich: War das wirklich Lady Gaga? Klang so gar nicht nach der Sängerin. Irritierend auch der Glitzer-Liedschatten.

+++ Jetzt steht ein Gänsehautmoment bevor - zumindest sollte es so sein: Lady Gaga wird die Nationalhymne "Star-Spangled Banner" singen. Die Künstlerin fühlt sich sehr geehrt.

+++ Die Teams sind ins Stadion eingelaufen - unter der Anfeuerung ihrer jeweiligen Cheerleader. Die hat nämlich jedes Team selber mitgebracht. In neun Minuten geht es looooooos!!!

+++ So, und wer es jetzt noch nicht weiß: Hier seht ihr den Super Bowl 2016 jetzt live im TV und im Live-Stream.

+++  Inactive bei den Panthers sind übrigens Brenton Bersin, Lou Young, Dean Marlowe, Brandon Wegher, Cameron Artis-Payne, Kevin Norwood und Ryan Delaire.

+++ Wer denkt, Cam Newton sei der einzige Star im Team der Carolina Panthers, der irrt gewaltig. Es gibt noch jemanden, der eine echte Berühmtheit ist - wenn auch eher ungewollt. Und zwar Michael Oher. Auch Nicht-Footballfans dürfte seine Lebensgeschichte bekannt sein. Die nämlich wurde vor einigen Jahren verfilmt - in "The Blind Side". Der Offensive Tackle ist von dem Film aber alles andere als begeistert. Da hilft es auch nicht, dass Sandra Bullock für ihre Rolle damals sogar den Oscar absahnte.

+++ Kaum zum MVP gewählt, schon beim Super Bowl: Auch Cam Newton hat die heiligen Hallen des Levi's Stadium betreten. Wirkt cool wie immer. Er sollte mal seine Kopfhörer abnehmen, dann würde er die CAMVP-Rufe besser hören. Oder vielleicht hört er die ja - in der Motivations-Dauerschleife. Wer weiß.

+++ Peyton Manning ist im Levi's Stadium angekommen. Er sieht etwas angespannt aus. Ist aber klar - für ihn ist es höchstwahrscheinlich der letzte Super Bowl. Zumindest als Spieler.

+++ Kick-off ist zwar erst in ein paar Stunden um 0.30 Uhr. Aber das ist der perfekte Zeitpunkt, um sich noch mal mit den Regeln im American Football vertraut zu machen. Ist ja gar nicht so einfach zu verstehen, dieses Football ... 

+++ Wer wird den Super Bowl 2016 wohl gewinnen? Die überaus souveränen Carolina Panthers rund um Quarterback Cam Newton, oder die Denver Broncos, die mit Peyton Manning einen echten Super-Bowl-Experten im Team haben? Moderator und Komiker Jimmie Fallon hat in seiner Tonight Show ein Welpen-Orakel gestartet - mit deutlichem Ergebnis:

+++ Falls von Euch jemand Lust hat, das Mega-Spektakel doch noch spontan gemeinsam mit anderen zu schauen: Hier gibt's ein paar Inspirationen für das Public Viewing zum Super Bowl 2016 in München.

+++ Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum Super Bowl 2016. In wenigen Stunden startet das Spektakel im Levi's Stadium im kalifornischen Santa Clara. In den USA wird bereits ordentlich gefeiert - so ein Football-Spiel ist ja nicht nur ein sportliches Ereignis, sondern auch ein gemeinschaftliches Fest, das alle Football-Fans vereint - und Fan-Rivalitäten außer Kraft setzt.

Vorbericht zum Super Bowl 2016

Die Carolina Panthers wollen sie - und natürlich auch die Denver Broncos: die Vince Lombardi Trophy. Am Sonntag, den 7. Februar, kämpfen die beiden Mannschaften im Super Bowl 2016 um den heiß begehrten Titel in der NFL. Kickoff im Levi's Stadium im kalifornischen Santa Clara ist mitteleuropäischer Zeit in der Nacht zu Montag um 0.30 Uhr. Wir begleiten das Spiel im Live-Ticker.

Auf der einen Seite steht da Quarterback Cam Newton. Der laufstarke 26-Jährige spielte eine grandiose Saison und steht mit seinen Carolina Panthers völlig zurecht im 50. Super Bowl. Noch nie konnten die Carolina Panthers den Titel gewinnen, erreichten auch erst ein einziges Mal den Super Bowl (2004, Niederlage gegen die New England Patriots) und sind dementsprechend heiß. Über das Duell gegen die Denver Broncos sagte Cam Newton im Vorfeld: "Wenn sie ihr bestes Spiel machen und wir unser bestes Spiel, gewinnen auf jeden Fall wir." Die Saison spricht eine deutliche Sprache: Satte 35 Touchdown-Pässe warf der 1,96-m-Hüne und wurde einen Tag vor dem Super Bowl 2016 zum Most Valuable Player (MVP) der NFL ernannt. Im Super Bowl 2016 stehen die Carolina Panthers mit einer Bilanz von 17:1.

Auf der anderen Seite wollen die defensiv-starken Denver Broncos den Super Bowl 2016 für sich entscheiden. Es wäre der dritte NFL-Triumph in der Geschichte des Vereins. Erfahrung mit dem Super Bowl hat übrigens auch dessen 1,97 Meter große Quarterback: Peyton Manning (39). Der Rekordhalter in Touchdownpässen und Yards im Passspiel gewann die Trophy 2007 mit den Indianapolis Colts und stand schon drei Mal im Super Bowl - zuletzt 2014. Da kassierten die Denver Broncos allerdings eine derbe Klatsche gegen die Seattle Seahawks (8:43). Grund genug für den alten Football-Hasen und fünfmaligen MVP, Wiedergutmachung für diese Schmach zu leisten. Einen Vergleich zwischen den Carolina Panthers und den Denver Broncos lesen Sie hier.

Bevor das ganze Spektakel des Super Bowls 2016 aber seinen Lauf nimmt, wird Lady Gaga im Stadion die Nationalhymne singen. Und auch die legendäre Halftime Show wird es wieder einmal in sich haben: In diesem Jahr treten in der Halbzeit Coldplay und Beyoncé auf - und auch von einer möglichen Überraschung ist die Rede.

Wenn Sie noch nicht ganz vertraut sind mit American Football, finden Sie hier eine Zusammenfassung aller wichtigen Regeln im Football. Wir berichten vom Super Bowl 2016 ab Sonntagabend im Live-Ticker.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.