Trotz Verletzung: Superstar Bolt für Olympia nominiert

+
Usain Bolt ist für die Spiele in Rio nominiert worden. Foto: Antonio Lacerda

Kingston (dpa) - Sprint-Superstar Usain Bolt ist vom jamaikanischen Leichtathletik-Verband für die Olympischen Spiele in Rio nominiert worden. Wie der Weltverband IAAF mitteilte, wird der 29-jährige sechsmalige Olympiasieger über 100, 200 Meter und in der Sprint-Staffel an den Start gehen.

Bolt konnte wegen einer Zerrung im Oberschenkel nicht an den Jamaika-Trials teilnehmen. Er hat seine Verletzung bei seinem langjährigen Vertrauensarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandeln lassen und will bei Diamond-League-Meeting am 23. Juli in London starten. Insgesamt hat Jamaika 59 Leichtathleten für die Rio-Spiele gemeldet. Darunter ist auch Yohan Blake, der 2011 Bolt den 100-Meter-Titel bei der WM weggeschnappt hatte.

Meldung auf der IAAF-Homepage

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.