Krimi im Finale gegen Pliskova

Live-Ticker: Kerber holt sich US-Open-Titel

+
Der ungläubige Blick: Ja, Angelique Kerber ist US-Open-Siegerin 2016.

New York - Drittes Grand-Slam-Finale, zweiter Titel: Angelique Kerber gewinnt ein dramatisches Endspiel bei den US Open gegen Karolina Pliskova. Der Ticker zum Nachlesen.

Karolina Pliskova (CZE) - Angelique Kerber (GER)  3:6, 6:4, 4:6

+++ Ticker aktualisieren +++

Karolina Pliskova (10)

3

6

4

Angelique Kerber (2)

6

4

6

+++ Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und hoffe, Sie hatten genauso viel Spaß wie ich. Kerber kann auf ein unglaubliches Jahr zurückblicken und hat mit der WM am Ende des Jahres auch noch einen weiteren Höhepunkt vor sich. Am Montag wird sie als zweifache Grand-Slam-Siegerin und Weltranglistenerste aufwachen.

Fazit: Ein Spiel mit Auf und Abs. Den ersten Satz holt sich Kerber dank einer nervenstarken und fehlerfreien Leistung. Doch dann drehte die Tschechin auf. Pliskova kam besser auf und dominierte mit ihren peitschenden Vor- und Rückhänden. Im dritten Satz lag Kerber bereits 1:3 hinten. Doch sie kämpfte sich zurück und machte drei Spiele in Folge. Nun wird sie die Weltranglistenerste als US-Open-Siegerin. Gratulation dazu.

4:6, 6:4, 3:6: SIEG! Angie Kerber holt ihren zweiten Grand-Slam-Titel in diesem Jahr. Zum ersten Mal schnappt sie sich die US Open. Die nächste Vorhand von Pliskova sieht nicht mehr das Feld und dann bricht Kerber ein und schlägt die Hände über den Kopf. Was für ein Finish.

4:5, 6:4, 3:6: Die Rückhand segelt ins Aus. Pliskova bleibt bei ihrem Matchplan, geht volles Risiko und schlägt den nächsten Volley ins Netz. DREI Matchbälle für Kerber!

4:5, 6:4, 3:6: Die Tschechin bleibt aggressiv, geht gleich nach vorne, aber der Volley ist zu unplatziert. Kerber guckt Pliskova aus und passiert sie. 0:15.

4:5, 6:4, 3:6: Aber Pliskova war bei eigenem Aufschlag in diesem gesamten Turnier sehr souverän. Nur selten ließ sie etwas zu...

Kerber siegt bei den US Open - Bilder des Triumphs 

4:4, 6:4, 3:6: Wieder knallt Kerber eine Vorhand die Linie entlang. Das sind Ballwechsel und Punkte für den Kopf! 5:4 nach einem Servicewinner. Nun serviert Pliskova gegen den Matchverlust. Ein Nervenkrimi.

4:4, 6:4, 3:6: 90 zu 89 lautet der Punktestand für Pliskova. Der 90. Punkt von Kerber resultiert aus einer zu langen Rückhand von Pliskova. 15:0, aber es bleibt spannend.

3:4, 6:4, 3:6: Wieder ein einfacher Fehler, Einstand. Epischer Ballwechsel nach zwei Stunden. Pliskova bearbeitet Kerbers Rückhand, wird dann einmal länger, kommt ans Netz und versenkt den Volley souverän. Vorteil und ein guter Service bringt ihr das 4:4.

3:4, 6:4, 3:6: Einstand, Spielball. Und jeder Punkt ist hart erkämpft. Zwei Stunden lang beackern sich die beiden Damen bereits... Kräftereibend.

3:4, 6:4, 3:6: Trotzdem hat die Tschechin Spielball. Kurios: Der erste Volley landet im Schläger von Kerber, beim zweiten schenkt ihr die Deutsche den Punkt. Sie lobt schlecht und ins Aus. Da war viel mehr drin.

US Open Finale: Kerber kämpft sich zurück

3:4, 6:4, 3:6: Langer Ballwechsel, am Ende kommen nur noch hohe Bälle. Pliskova haut den Ball ins Netz.

3:4, 6:4, 3:6: Es bleibt ein Thriller. Pliskova serviert nun und muss das von gerade eben verdauen. Beim ersten Punkt gelingt ihr das gut. Die Vorhand landet souverän im Feld. Beim zweiten Punkt profitiert sie von Kerbers Vorhand-Fehler. 30:0.

3:4, 6:4, 3:6: Da ist die Führung! Kerber verteidigt mit großer Vehemenz, lässt sich auch von einem Netzroller nicht aus der Ruhe bringen und returniert jeden Ball zurück. Dann geht Pliskova zu viel Risiko bei der Vorhand Inside-Out und der Ball ist im Aus. 4:3 für die Deutsche im dritten Satz.

3:3, 6:4, 3:6: WELTKLASSE! Kerber ist in Bedrängnis, springt in ihre Vorhand rein und die Filzkugel berührt die Linie. Spielball und das nach 0:30. Wie wichtig, wie stark, wie fesselnd.

3:3, 6:4, 3:6: Ein erzwungener Fehler, ein einfacher Fehler 0:30. Das sieht schon wieder gar nicht gut aus...

3:3, 6:4, 3:6: Jawoll! Pliskova verschlägt ihre Rückhand und es steht 3:3. Aber nun muss Kerber ihren Aufschlag durchbringen...

3:2, 6:4, 3:6: Pliskova hat eine Sicherheit in ihren Schlägen, das ist unfassbar. Außer jetzt: Und schon steht es 30:40, also Breakbalol Kerber.

3:2, 6:4, 3:6: Schöne Länge von Kerber in ihren Schlägen. Pliskova semmelt einen Ball ins Netz. Aber 0:15 gab es auch schon vorher. Und ja, gleich darauf kommt der Fehler von der Deutschen...

3:2, 6:4, 3:6: Was für ein souveränes Service. Zu Null holt sich Kerber das 3:2. Sie bleibt dran, muss sie auch. Aber Pliskova wirkt so, als vertraue sie nun ausschließlich auf ihre Aufschlagstärke, um das Ding auszuservieren.

3:1, 6:4, 3:6: Ein Ass besiegelt das Aufschlagspiel. Pliskova bestätigt das Break und führt 3:1.

2:1, 6:4, 3:6: Fehler Pliskova, Fehler Kerber. Und die nächste Vorhand landet im Netz. Jetzt macht es die Deutsche ihrer Gegnerin aber zu einfach. 30:15.

2:1, 6:4, 3:6: Jetzt muss Kerber kämpfen, aber so richtig. Denn die letzten Aufschlagspiele der Tschechin waren sehr souverän. Sie vertraute ihrem Plan und zieht ihr Spiel durch.

Pliskova breakt Kerber im dritten Satz

2:1, 6:4, 3:6: Break! Pliskova retuniert den zweiten Aufschlag hart und zwingt Kerber mit ihrem nächsten Ball zum Fehler. Es hatte sich angedeutet, die Tschechin dominiert und hat nun das Selbstvertrauen.

1:1, 6:4, 3:6: Nächster Breakball, weil die Tschechin unfassbar stark an die Linien spielt und Kerber entnervt.

1:1, 6:4, 3:6: Trotzdem gibt es den Breakball. Kerbers Vorhand landet im Aus.

1:1, 6:4, 3:6: Das Geschenk muss Kerber doch aufmuntern! Pliskova  dominiert den Ballwechsel und haut eine Rückhand ins Netz.

1:1, 6:4, 3:6: Sie muss den zweiten Auschlag vermeiden. So simpel das auch klingen mag, aber Pliskova attackiert sofort und meist erfolgreich. Wieder so ein gutes Geschoss zum 15:15. Und dann kommt der Fehler ins Netz 15:30, gefährliche Phase.

1:1, 6:4, 3:6: Nach außen serviert und dann auf den Winner gegangen. Es steht 1:1.

0:1, 6:4, 3:6: Mit dem 34 Winner holt sich Pliskova das 30:0. Dieses Mal ist wieder ihre beidhändige Rückhand, die reinknallt.

0:1, 6:4, 3:6: Brutal stark diese Pliskova. Es war zwar schon vorher klar, aber was die mit ihrer Vorhand alles anstellt, ist schon allerhand. Krachende Geschosse sind das.

0:0, 6:4, 3:6: Kerber bleibt fokussiert, leistet sich wieder weniger Fehler und holt das erste Spiel. 1:0 für die Deutsche im dritten Satz.

0:0, 6:4, 3:6: Ein Krimi, der nun im dritten Satz eine Entscheidung finden wird. Kerber muss wieder als erstes servieren.

Satzausgleich von Pliskova im US-Open-Finale

6:4, 3:6: Kerber ist zwar im Ballwechsel drin, doch die Deutsche verschlägt eine Vorhand ins Aus. Somit gehen wir über die volle Distanz. Nun kommt die große Frage: Wer hat die bessere Kondition?

5:4, 3:6: Kerber holt sich den nächsten Punkt, aber dann wird der Return wieder zu kurz. Pliskova am Netz und der Return landet im Aus. Ein Ass später und wir haben Satzball.

5:4, 3:6: Pliskova ist zu lang, Pliskova knallt den zu kurzen Return ins Feld 15:15.

5:4, 3:6: Aufschlag nach außen, Rückhand cross. Aber Pliskova läuft da gar nicht mehr durch. Die vertraut auf ihr Aufschlagspiel, mit dem sie gleich zum Satzausgleich serviert.

5:3, 3:6: Doppelfehler! Wieder muss Angie über Einstand. Service-Winner bringt den nächsten Spielball. Der muss jetzt rein!

5:3, 3:6: Wieder muss Kerber über Einstand gehen. Ein miserabler Stopp führt zum 40:40.

5:3, 3:6: Da zischt es wieder. Der Return-Winner ist für Kerber unerreichbar. Doch der Service-Winner bringt die Deutsche wieder in Front.

5:3, 3:6: Nächster Rückhandfehler von Angie, 5:3 im zweiten Satz....

4:3, 3:6: Kerber ist drin in dem Ballwechsel, aber einmal wird sie zu kurz und sofort attackiert Pliskova. Die muss aber dreimal richtig lang werden, ehe sie den Punkt wirklich holt. Fehler Kerber und 40:30.

4:3, 3:6: Punkt Pliskova, Punkt Kerber. Die beiden schenken sich gar nichts. 15:15.

4:3, 3:6: Das war wirklich unnötig... Aber egal, Angie. Weiter machen, auch wenn Pliskova nun Oberwasser hat.

4:3, 3:6: Erste Führung für Pliskova! Der Stopp von Pliskova ist nicht so gut, aber Kerber trifft erstmals in diesem Finale die falsche Entscheidung. Der Lob von Pliskova fliegt gerade noch so ins Feld. 4:3 für Pliskova.

3:3, 3:6: Wieder Breakball für Pliskova. Das Hawk-Eye bestätigt: Der Ball war auf der Linie und somit Punktgewinn für die Tschechin.

3:3, 3:6: 50:55 lautet die Statistik nach gewonnenen Punkten - für Kerber. Daran merkt man, dass das Spiel extrem eng ist. Und auch bei diesem Service von Kerber hat Pliskova mal kurz die Überhand. 30:30.

2:3, 3:6: Das war wohl das souveränste Aufschlagspiel überhaupt in diesem Match. 3:3.

2:3, 3:6: Da ist nun Sicherheit da. Pliskova geht nach dem Service ans Netz, Punkt. Pliskova geht nach dem Service sofort drauf, Punkt. Service-Winner und 40:0.

2:3, 3:6: Und da ist der Spielgewinn! Guter erster Aufschlag von Kerber, der Return wird zu lang. Kerber ballt die Faust und weiß: "Ich bin mental richtig gut drauf"

Duell auf Augenhöhe im US-Open-Finale

2:2, 3:6: Ist das spannend. Pliskova zieht wuchtig ihre Rückhand durch, der Ball knallt ins Feld - unerreichbar für Kerber. Bei Einstand hat die Deutsche Glück - ein Netzroller von Pliskova landet bei der Tschechin im Feld.

2:2, 3:6: Aber dann sowas! Sie bringt eine Vorhand auf die Linie, und danach landet mal wieder ein Ball im Netz. 40:30.

2:2, 3:6: Wir sehen vielleicht nicht die ganz großen Ballwechsel, aber es ist ein intensives Match. Das nun die Tschechin deutlicher dominiert. Mit ihren klaren Schlägen zwingt die Kerber zu Fehlern. Es steht 15:30, es wird eng...

2:2, 3:6: Und den Ballwechsel hält Kerber kurz, indem sie den Ball ins Aus befördert. Ausgleich zum 2:2.

1:2, 3:6: Aber womöglich muss sie weniger denken. Aufschlag nach außen, Rückhand ins offene Feld. 40:15.

1:2, 3:6: Pliskova muss über den zweiten, bleibt aber dieses Mal stark. Sie dominiert sofort und lässt Kerber laufen. Zwei schnelle Punkte für die Tschechin, die nun auch öfter ans Netz kommt, um die Ballwechsel kurz zu halten. Ein Zeichen, dass ihr die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit zu schaffen machen.

1:2, 3:6: Und das war mental extrem wichtig. Wieder eine Führung verteidigt. Pliskova hat bislang noch kein einziges Mal geführt...

1:2, 3:6: Und auch beim Spielball profitiert die Deutsche von einem einfachen Fehler ihres Gegenübers. Die Deutsche führt mit 2:1.

1:1, 3:6: Pliskova hat die erste Breakchance im Satz 2. Aber Kerber spielt die Bälle lang zurück. Die Folge: Die Tschechin haut eine Kugel ins Netz. Und auch bei Einstand bleibt Kerber ruhig und die Weltranglistenelfte nicht. Sie haut den Ball ins Aus.

1:1, 3:6: Hoppla, was war das? Kerbers Ball plumpst ins Feld, aber Pliskova spielt die Kugel gefährlich zurück. Angies Überkopf-Ball landet im Schläger von der Tschechin, die kurz darauf mit einer Rückhand Einstand erzwingt.

1:1, 3:6: Und den nutzt sie. Eine Vorhand aus der Mitte mit viel Winkel gespielt ist für Kerber unerreichbar.

0:1, 3:6: Die Tschechin spielt zu unkonstant. 20 unforced Errors stehen auf ihrem Konto, aber sie kann sich bislang fast immer auf ihren ersten Aufschlag verlassen. Sie erkämpft sich den nächsten Spielball.

0:1, 3: 6: Aber das kann die neue Nummer 1 der Welt auch! Sie haut ihre Rückhand die Linie entlang und überrascht Pliskova, die ihre Rückhandseite offen gelassen hat. Nur noch 40:30.

0:1, 3:6: Pliskova in ihrem Element: dem Aufschlag. Sie macht die klaren Punkte und führt schnell 40:0, den letzten mit einer klaren Vorhand.

0:1, 3:6: Den ersten wehrt Pliskova grandios ab. Sie streut einen hohen Ball ein und zieht die Rückhand durch. Doch danach dominiert Kerber und zwingt Pliskova zum Fehler 1:0 im zweiten Satz.

0:0, 3:6: Ist das taktisch clever von Kerber. Ein Ball an die T-Linie spielt sie mit einem Slice zurück, Pliskova hat damit gar nicht gerechnet. Zwei Spielbälle.

0:0, 3:6: Kerber eröffnet den zweiten Durchgang. Und sie hat das Selbstvertrauen, Rückhand in die Ecke, Service-Winner 30:0.

Kerber gewinnt den ersten Satz im US-Open-Finale

3:6: JAAAAAA! Da ist das Ding. Kerber ist von Beginn an gut drin, lässt Pliskova laufen. Die wird einmal ziemlich kurz, Kerber sprintet ans Netz und legt die Vorhand souverän ins Feld. Das ist der erste Satz im Finale der US Open für die Deutsche! Und das in 41 Minuten.

3:5: Satzball für Kerber! Und das nach einem Doppelfehler der Tschechin.

3:5: Vorhand-Fehler Pliskova, aber dann gerät der Stopp zu hoch, Pliskova legt die Kugel über das Netz und gleicht zum 30:30 aus.

3:5: Wieder so ein toller Ballwechsel. Kerber spielt einen starken Angriffsball zurück, aber Pliskova schafft den Volley-Stopp, den Kerber nicht mehr erreicht. 15:15.

3:5: Rückhand-Slice, der erste von Kerber. Damit kommt Pliskova nicht klar und antwortet mit einem Slice, der weit im Aus landet. 0:15. Und es bleibt dabei, auch Pliskova ist auf ihren ersten Aufschlag angewiesen. Nur zwei von elf Punkten hat sich bislang gemacht.

3:4: Vorhandfehler Pliskova, starker Aufschlag und Vorhandwinner Kerber und zack es steht 5:3. Noch ein Spiel fehlt zum Satzgewinn.

3:4: WELTKLASSE! Pliskova dominiert den Ballwechsel mit ihrer Vorhand und spielt einen fantastischen Stopp. Doch Kerber erläuft die Kugel und legt ihn gefühlvoll ins Feld. Großartiger Ballwechsel, super Punkt und wichtig zum 30:15.

Erstes Zwischenfazit zum US-Open-Finale

3:4: Zeit für ein erstes Fazit, ehe es zur Entscheidung im ersten Satz geht. Kerber verteidigt gut, macht wenig Fehler. Aber Pliskova hat sich nach den ersten nervösen Anfängen gemacht und zieht ihr Spiel durch - mit Erfolg. Es ist ein Duell auf Augenhöhe.

2:4: Denkste! Kerber attackiert den zweiten von Pliskova und profitiert danach von einem weiteren Rückhandfehler der Tschechin. Doch Pliskova baut ihren Punkt clever aus, drängt Kerber hinten rein und zieht den Volley am Netz glatt durch. 3:4.

2:4: Das wird ein klares Aufschlagspiel. Pliskova spielt nach außen, Kerber antwortet in die Mitte und lässt ihre Rückhandseite offen. Genau dort landet die Kugel und es steht 40:0.

2:4: Aber sie braucht ihren ersten... Sonst knallt es. Und Pliskova arbeitet, aber Kerber verteidigt stark. Sie holt sich erst den Spielball und gewinnt dank einer guten Vorhand das Spiel. 4:2 steht es nun für die Deutsche.

2:3: Kerber macht das gut. Aber Pliskova trifft zwei Bälle zum falschen Zeitpunkt. Beide Male landet der Ball im Aus - 30:0. Doch die Tschechin bleibt aggressiv und gleicht aus.

2:3: Aufschlagwinner, Ass. Und es steht trotzdem 2:3 aus Sicht von Pliskova. Trotzdem hat Kerber noch das Break - obwohl sie jedes Mal unter Druck war.

1:3: Zwei Spielbälle vergibt Pliskova. Einmal erkämpft sich Kerber den Punkt - und ein zweites Mal landet wieder der Ball nach einer Vorhand im Aus. 10 unerzwungene Fehler hat Pliskova bereits produziert.

1:3: Was für ein Ballwechsel! Beide müssen viel laufen - und das bei diesen Bedingungen. Pliskovas Stopp ist nicht der Beste, aber Kerber spielt ihr das Filz direkt in den Schläger. 40:15.

1:3: Pliskova dominiert, drängt Kerber mit ihrer starken Vorhand in die Rückhandecke und vollendet den Punkt am Netz.

1:3: Die Tschechin wirkt weiterhin nicht ganz gefestigt. Ein guter Aufschlag mit einfachem Punktgewinn, folgt wieder ein unerzwungener Vorhandfehler. 15:15.

1:3: Das Come on kommt. Pliskova leistet sich jetzt einfache Fehler und schenkt Kerber das Spiel. 3:1 für die Deutsche.

1:2: Puuuh, Pliskova geht schon wieder longline, aber diese Vorhand wird vom Netz gebremst. Aber es bleibt gefährlich: Kerber bleibt ebenfalls im Netz hängen. Doch auch den dritten Breakball pariert die Deutsche mit einem guten ersten Aufschlag. 40:40:

1:2: Kerber muss über den zweiten, dann dominiert Pliskova und beendet den Punkt mit einer satten Rückhand die Linie runter. Es geht über Einstand. Und die Tschechin bleibt dran, dieses Mal ist es ein Vorhand-Winner.

1:2: Ausgeglichene Ballwechsel sind das bislang auf dem Centre Court im Arthur Ashe Stadium. Pliskova haut erst eine Kugel ins Netz, danach wird sie mit ihrer Rückhand kurz und flach und erwischt Kerber auf dem falschen Fuß - 30:30.

Kerber holt sich erstes Break im US-Open-Finale

0:2: Pliskova führt nach schnellen Punktgewinnen 40:0. Die Anfangsnervosität lässt nach, die Sicherheit beim Aufschlag kommt zurück. Und das Spiel endet mit einem Ass. 2:1.

0:1: Service-Winner, 2:0 für Kerber, die damit das Break bestätigt. 2:0 aus Sicht von Kerber.

0:1: Wichtig! Erst drückt Pliskova, zwingt Kerber zum Fehler. Den Breakball wehrt die Deutsche mit einem dominanten Ballwechsel ab. Den Spielball holt sie sich mit einer großartigen Vorhand, die Linie entlang.

0:1: Starke Vorhand. Die geht übe den Platz, direkt in die Ecke. 30:15 bei Aufschlag Kerber. Doch beim anschließenden Ballwechsel muss Angie ans Netz, nicht ihre Stärke. Merkt man auch und der Punkt geht an Pliskova.

0:0: Es folgt ein Ass und ein Vorhandfehler. Break für Kerber. 1:0 für die Deutsche.

0:0: Wahnsinn! Kerber hat erst ne gute Länge, aber Pliskova kontert grandios. Die Deutsche verteidigt den ersten Volley, und die Tschechin setzt den zweiten ins Aus. 15:40.

0:0: Pliskova hat die richtige Länge, aber macht auch den Fehler 15:30. Kerber verteidigt gut.

0:0: Doppelfehler von Pliskova, die zuerst aufschlagen muss. 0:15. Doch ein guter Aufschlag später schafft sie den Ausgleich.

+++ Für Kerber wird es wichtig sein, die harten Aufschläge der 1,86 Meter großen Pliskova zu entschärfen - und natürlich auch das eigene Service durchzubringen.

+++ Die Spielerinnen sind im Tunnel, es gibt noch ein kurzes Interview - etwas unverständlich, denn beide werden komplett auf das Spiel fokussiert sein und werden kaum kreative Antworten geben...

+++ Gleich geht's los. Dann gibt es ein kurzes Aufwärmen und Einschlagen, ehe das große Finale beginnt.

+++ Das wird eine Hitzeschlacht am heutigen Nachmittag in New York. Außentemperatur 30 Grad Celsius, aber es ist sehr schwül und auf dem Feld sollen es um die 35 Grad sein. Schwierig wird es vor allem auch, weil kein Lüftchen weht.

+++ Für Pliskova ist es das erste Grand-Slam-Finale. Ein Nachteil? Angie bestreitet ihr drittes Finale bei einem der vier größten Turniere. Und alle Endspiele fanden im Jahr 2016 statt. Wirklich ein unglaubliches Jahr für die gebürtige Bremerin, die auch bei Olympia im Finale stand und dort etwas überspielt Silber holte.

+++ Auch Karolina Pliskova blieb fast ohne Satzverlust. Nur gegen Venus Williams im Achtelfinale ging es über die volle Distanz. Dort musste die Tschechin sogar einen Matchball abwehren, gewann aber doch im Tiebreak. Im Halbfinale schaltete sie - etwas überraschend - die favorisierte Weltranglistenerste Serena Williams aus. Und das mit einem druckvollen und selbstbewussten Spiel.

+++ Der Weg in dieses Finale führte Kerber über Polona Hercog, Monika Lucic-Baroni, Catherine Bellis, Ex-Wimbledonsiegerin Petra Kvitova, Vorjahresfinalistin Roberta Vinci und der ehemaligen Nummer 1 Caroline Wozniacki. Und: Bislang musste sie noch keinen einzigen Satz abgeben. Eine grundsolide Vorstellung der neuen Nummer 1 der Welt.

+++ Viermal behielt die Deutsche die Überhand. Die letzten beiden Siege gingen jeweils über die volle Distanz. In Stanford gewannt Angie im dritten mit 6:4, in Birmingham entschied sogar erst der Tiebreak die Partie.

+++ In knapp 30 Minuten geht es los. Dann kommt es wieder zum Finale Kerber gegen Pliskova. Wieder? Genau, bereits vor drei Wochen standen sich die beiden im Finale von Cincinatti gegenüber. Die Tschechin besiegte Kerber glatt mit 6:3, 6:1. Es war der dritte Sieg im siebten Duell der beiden.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Finale der US Open 2016 zwischen Angelique Kerber (GER) und Karolina Pliskova (CZE)! Kann Kerber nach den Australian Open ihr zweites Grand-Slam-Turnier des Jahres gewinnen? Hier erfahren Sie es! Spielbeginn ist am Samstagabend um 22.00 Uhr deutscher Zeit.

Angelique Kerber - Karolina Pliskova im Finale der US Open 2016: Vorbericht

Krönt Angelique Kerber nach dem Titel bei den Australian Open und beim WTA-Turnier in Stuttgart, sowie der Silbermedaille bei Olympia 2016 und den zweiten Plätzen in Brisbane, Wimbledon und Cincinnati ihr Jahr 2016 mit dem Gewinn der US Open? Die 28-Jährige ist nur noch einen Sieg davon entfernt.

Kerber trifft im Finale von Flushing Meadows auf Karolina Pliskova aus Tschechien - und die kennt sie sehr gut. Bei ihren Turnier-Siegen in Birmingham und Stanford im Jahr 2015 war Pliskova ihre Gegnerin. Aber: Im Finale von Cincinnati vor rund drei Wochen unterlag die Deutsche der 24-Jährigen glatt in zwei Sätzen. Bisher trafen Kerber und Pliskova insgesamt sieben Mal aufeinander. Die Deutsche siegte vier Mal, die Tschechin drei Mal. Das Satzverhältnis lautet 8:8.

Eines steht jedeoch schon vor dem Duell am Samstag fest: Angelique Kerber ist die neue Nummer eins der Tennis-Weltrangliste der Damen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.