Weltrekordler bangt um Goldmedaille

Bolt-Kumpel offenbar des Dopings überführt!

+
Muss wohl eine seiner zahlreichen Goldmedaillen zurückgeben: Usain Bolt holt ein Dopingtest eines Teamkollegen ein.

Kingtson - Das Geheimnis um den positiv getesteten jamaikanischen Medaillengewinner bei Olympia 2008 scheint gelüftet. Damit droht auch Superstar Usain Bolt ein Nachspiel.

Sprinter Nesta Carter ist offenbar derjenige jamaikanische Medaillengewinner, der in den Doping-Nachtests der Olympischen Spielen 2008 in Peking positiv getestet worden ist. Dies berichtete am Freitag die für gewöhnlich sehr gut unterrichtete Tageszeitung Jamaica Gleaner. Jamaikanische Medien hatten bereits am Donnerstag über einen mutmaßlichen Dopingfall berichtet, ohne einen Namen zu nennen.

Carter hatte in Peking an der Seite von Superstar Usain Bolt Gold mit der 4x100-m-Staffel geholt, Bolt droht damit der Verlust einer seiner sechs Olympiasiege. Carter, der auch bei Olympia 2012 sowie bei den Weltmeisterschaften 2011, 2013 und 2015 Staffel-Gold geholt hatte, droht eine 18-monatige Sperre.

Carter wohl positiv auf Methylhexanamin getestet

Nach Informationen des Gleaner ist der 30 Jahre alte Carter positiv auf das Stimulans Methylhexanamin getestet worden, das auch häufig in verunreinigten Nahrungsergänzungsmitteln gefunden wird. Bei den Olympischen Spielen 2014 war bei Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle Methylhexanamin festgestellt und die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin sechs Monate gesperrt worden.

Nesta Carter.

In besagter jamaikanischer Peking-Staffel lief neben Carter und Bolt auch Ex-Weltrekordler Asafa Powell. Dieser war 2013 positiv auf ein anderes Stimulanz getestet und zunächst 18 Monate gesperrt worden, musste aber letztlich nur sechs Monate aussetzen.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte zuletzt bekannt gegeben, dass bei Nachtests von Peking 32 positive Proben entdeckt wurden und in London 2012 noch einmal 23 weitere. Jamaika hatte in Peking sechsmal Gold, drei Silbermedaillen und zwei Mal Bronze gewonnen - alle in der Leichtathletik. Die Namen der Athleten, die in Peking und London positiv getestet wurden, sollen erst nach der Analyse der B-Proben veröffentlicht werden.

Neun der zehn schnellsten Sprinter mit Dopingvergangenheit

Sollte sich das Ergebnis von Carters Test bestätigen, sind damit nunmehr neun der zehn schnellsten 100-m-Läufer der Geschichte in ihrer Karriere des Dopings überführt worden. Lediglich Weltrekordler Usain Bolt gilt weiterhin als unbelastet. Der SID gibt eine Übersicht:

1. Usain Bolt (Jamaika) 9,58 Sekunden unbelastet
2. Tyson Gay (USA) 9,69 ein Jahr Sperre (2013)
3. Yohan Blake (Jamaika) 9,69 drei Monate Sperre (2009)
4. Asafa Powell (Jamaika) 9,72 18 Monate Sperre, verkürzt auf sechs Monate (2013)
5. Justin Gatlin (USA) 9,74 zweimal gesperrt (2001/2006)
6. Tim Montgomery (USA) 9,78 zwei Jahre Sperre (2005)
7. Nesta Carter (Jamaika) 9,78 in Nachtests von Olympia 2008 offenbar positiv (2015)
8. Maurice Greene (USA) 9,78 vor Gericht belastet, nicht gesperrt (2008)
9. Ben Johnson (Kanada) 9,79 zweimal gesperrt (1988/1993 lebenslang)
10. Steve Mullings (Jamaika) 9,80 lebenslang gesperrt (2011)

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.