Vettel vor Qualifikation der Schnellste

+
Vor der Qualifikation fährt Sebastian Vettel die schnellste Runde. Foto: Valdrin Xhemaj

Sakhir (dpa) - Sebastian Vettel hat im letzten Freien Training vor der Qualifikation zum Großen Preis von Bahrain die Bestzeit erzielt.

Der viermalige Formel-1-Weltmeister drehte am Samstag im Ferrari in 1:31,683 Minuten die schnellste Runde auf dem 5,421 Kilometer langen Kurs. Vettel verwies seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen auf den zweiten Platz, der Finne war 40 Tausendstelsekunden langsamer.

Nico Rosberg, der am Freitag der Schnellste in beiden Trainingseinheiten gewesen war, kam im Mercedes auf Platz drei. Der WM-Spitzenreiter brauchte auf seiner schnellsten Runde 0,421 Sekunden mehr als Vettel. Dahinter landete Rosbergs Teamkollege, Dreifach-Weltmeister Lewis Hamilton (+ 0,477).

Nico Hülkenberg wurde zwei Stunden vor der K.o.-Ausscheidung im Force India 18. Pascal Wehrlein kam im Manor auf den 22. und damit letzten Platz beim letzten Einfahren für die Quali und das ebenfalls unter Flutlicht stattfindende Rennen an diesem Sonntag (17.00 Uhr MESZ/RTL und Sky).

Zeitplan

GP Bahrain auf Formel-1-Homepage

Vorschau-Stimmen zum GP Bahrain

Hamilton bei Facebook

Infos auf Vettel-Homepage

Wettervorhersage Bahrain

News Bahrain International Circuit

Reifenwahl für Bahrain

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.