Vielseitigkeitsreiter vor dem dritten EM-Doppel-Gold

+
Das deutsche Team um Michael Jung führt souverän. Foto: Pauline von Hardenberg

Blair Castle (dpa)  - Die deutschen Reiter stehen bei der Vielseitigkeits-EM kurz vor dem fünften Doppel-Erfolg in Folge. Die Mannschaft liegt in Blair Castle klar vor Großbritannien und Frankreich. Im Einzel führt Michael Jung aus Horb mit Takinou. Die Entscheidung fällt am Sonntag im Springen.

Ob EM, WM oder Olympia, die deutschen Teams gewannen zuletzt viermal in Folge im Einzel und in der Mannschaft. Diese bisher einmalige Serie kann das Quartett um Michael Jung am Sonntag noch ausbauen. "Wir liegen verdient vorne nach einem nassen und anstrengenden Tag. Ich bin aber vorsichtig und warte ab", sagte Bundestrainer Hans Melzer. Immerhin fand auch der Coach: "Es ist eine gute Ausgangslage."         

Auch eine Verletzung hält Jung in Blair Castle nicht vom erfolgreichen Reiten ab. Am vergangenen Wochenende stürzte der 33-Jährige beim berühmten Turnier in Burghley mit Rocana und gewann anschließend als erster deutscher Reiter den großen Klassiker der Vielseitigkeit im Sattel von Sam. "Beim Reiten stört es nicht", sagt der Reiter, der humpelt, sobald er aus dem Sattel steigt. Macht Jung keine groben Fehler, ist ihm das dritte Doppel-Gold bei einer EM nicht mehr zu nehmen.  

Eine weitere Einzelmedaille winkt durch Sandra Auffarth. Mit Opgun Louvo liegt die Reiterin aus Ganderkesee auf dem zweiten Platz. Dahinter folgen die Britin Isabelle Taylor mit Matilda und der Franzose Thibaut Vallette mit Qing du Briot.

Hoffnungen auf eine Einzelmedaille darf sich auch noch Ingrid Klimke machen. Die Reiterin aus Münster liegt mit Hale Bob auf Rang sechs. Achter ist Dirk Schrade aus Sprockhövel mit Hop and Skip.

EM-Seite

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.