Volleyballer sind bereit für Olympia-Qualifikation

+
Vital Heynen ist der Trainer der deutschen Volleyballer. Foto: Soeren Stache

Berlin (dpa) - Jetzt geht's los. Die deutschen Volleyballer starten heute in die Olympia-Qualifikation. Auftaktgegner für die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen ist Belgien.

Der Weltrangliste-21. ließ in der Vorbereitung mit einem 3:0 in einem Trainingsspiel gegen Europameister Frankreich aufhorchen. Das Team des Belgiers Heynen ist vor den "Roten Drachen" gewarnt.

...das sagt Deutschlands Trainer Vital Heynen: "Belgien ist das entscheidende Spiel. Wenn Du das erste Spiel gewinnst, hast Du den nötigen Glauben. Ich habe nicht die Angst, dass meine Spieler Belgien zu leicht zu nehmen. Die Spiele gegen Frankreich waren beeindruckend."

...das sagt Belgiens Trainer Dominique Baeyens: "Wir sind in guter körperlicher Verfassung, besser als vor der EM. Und das wird das Wichtigste bei so einem Turnier sein."

...das ist Belgiens Topspieler: Sam Deroo (Außenangreifer, 23 Jahre alt, ZAKSA Kędzierzyn-Koźle/Polen). Der Kapitän der Belgier wechselte schon mit 20 Jahren in die italienische Profiliga. Vor allem im Angriff liegen seine Stärken, in kritischen Situationen wird Deroo oft gesucht.

DVV-Olympia-Statistik

Spielplan

Hallen-Infos

Stars der Teams

Teilnehmer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.