Zweite Runde Endstation für Alexander Zverev in Miami

+
Alexander Zverev verlor in der zweiten Runde des Turniers in Miami. Foto: Erik S. Lesser

Miami (dpa) - Für Deutschlands Tennis-Nachwuchstalent Alexander Zverev ist beim Masters-Turnier von Miami in der zweiten Runde Endstation gewesen. Der 18 Jahre alte Hamburger war gegen den US-Amerikaner Steve Johnson zwar ebenbürtig, verlor aber dennoch nach 2:04 Stunden mit 6:7 (9:11), 6:7 (3:7).

Zverev servierte 14 Asse, gab kein einziges Mal sein Aufschlagspiel ab, erarbeitete sich allerdings auch keine Breakchance. So mussten beide Sätze im Tie-Break entschieden werden. In Zverev ist als der letzte deutsche Profi bei der mit 7,037 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Südflorida ausgeschieden. 

Spielstatistik

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.