Ursache unklar

13-jährige Britin ist gegen ihre Schule allergisch

Allergie, Schule, Tiffiney Blakey
+
Allergisch gegen Schule - für viele ein Traum, für Tiffiney Blakey ein Albtraum.

Grimsby - Die Britin Tiffiney Blakey darf vorübergehend nicht mehr in die Schule. Für viele Schüler ein Traum, doch für die 13-Jährige ein Albtraum - und der Grund ist bizarr.

Es gibt mit Sicherheit Schüler, die sich über ein ärztliches Attest freuen, das sie von der Schule befreit. Nicht aber die Britin Tiffiney Blakey. Die 13-Jährige darf vorübergehend ihre Schule nicht mehr besuchen - und der Grund ist äußerst ungewöhnlich. Die Jugendliche leidet an einer schwerwiegenden "Schul-Allergie" sobald sie in der John Whitgift Academy in ihrem Heimatort Grimsby ankommt.

„Ich glaube es war in Mathe, als es mich plötzlich voll gejuckt hat und mir warm und schwindelig wurde. Dann startete der Englisch-Unterricht und mir wurde furchtbar heiß, ich konnte nicht mehr richtig sehen und mein Hals schwoll an. Ich hatte starke Schmerzen und dachte, ich muss sterben“, teilte die junge Engländerin dem Internetportal itv.com mit. 

Viermal traten die allergischen Reaktionen Anfang Oktober auf, als sie im Unterricht saß. Nach einem gefährlichen anaphylaktischem Schock musste sie sogar ins Krankenhaus gebracht werden. Wäre sie nicht rechtzeitig ins Krankenhaus gekommen, hätte es fatale Folgen für die junge Schülerin haben können. Nun ist sie erstmal beurlaubt, bis die Ursache geklärt ist.

"Es ist langweilig ohne Hausaufgaben"

Obwohl Tiffiney seit drei Jahren die John Whitgift Academy besucht, steht für ihre Mutter fest: "Es ist auf jeden Fall etwas in der Schule. Das Schlimme ist, dass es keine normale allergische Reaktion ist, sondern eine lebensbedrohende, bei der es um Sekunden gehen kann", erklärt Josie Blakey gegenüber ITV

Eine bestehende Erdnuss-Allergie ist bei Tiffiney bekannt, soll aber nicht das Problem sein. Daher wurden Proben von neuen Teppichen und Wandfarben entnommen, um im Labor analysiert zu werden. Für Tiffiney ist die Situation der reinste Albtraum. Während andere Schüler die außerplanmäßige Freizeit genießen würden, fordert die 13-Jährige Zusatzaufgaben an, um sich zu beschäftigen. „Es ist langweilig ohne Hausaufgaben“, sagte sie dem Internetportal und führte weiter aus: „Ich möchte in der Schule sein. Sie ist wie mein Zuhause und ich mag und genieße die Schule, weil sie Spaß macht.“ 

Tiffiney und ihre Mutter hoffen nun, dass sie Menschen mit ähnlichen Erlebnissen finden und diese eine Lösung parat haben. Denn erst, wenn die Ursache feststeht, kann die junge Britin in den Unterricht zurückzukehren und ihrer Leidenschaft nachgehen.

deu

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.