Aus 100 Metern Höhe

16-Jährige überlebt Absturz mit Fallschirm

+
Ein Foto von Mackenzie Wethington im Krankenhaus.

Oklahoma City - Die 16-jährige Mackenzie Wethington hat Medienberichten zufolge im US-Bundesstaat Oklahoma einen missglückten Fallschirmsprung aus mehr als 1.000 Metern Höhe überlebt.

Wie der Nachrichtensender CNN am Mittwoch berichtete, wurde die junge Frau aus Texas in einem Krankenhaus behandelt. „Sie ist ein Wunder“, sagte der Vater im Interview. Bei dem Sprung am Samstag - dem 16. Geburtstag der jungen Frau - löste sich demnach eine der beiden Steuerleinen, weshalb sie mit geöffnetem Fallschirm in Richtung Erde strudelte. Das sagte der Geschäftsführer der Fallschirmspringer-Vereinigung USPA, der ein Unfallbericht des Veranstalters vorlag.

Laut einem Online-Bericht der Lokalzeitung „The Oklahoman“ ist es ein Traum der 16-Jährigen gewesen, an ihrem Geburtstag zu springen. Das Mindestalter für Fallschirmsprünge liegt in Oklahoma bei 16. Ein Trainer sei im Flugzeug geblieben, ein anderer habe ihr per Funk Anweisungen vom Boden aus gegeben, hieß es Augenzeugenberichten zufolge. Das Mädchen sagte, es habe einen Blackout gehabt.

Bei dem Sturz erlitt das Mädchen einen Beckenbruch, einen Leberriss und weitere Knochenbrüche. „Ich dachte, sie würde das nicht überleben“, sagte ein behandelnder Arzt. Für keine ihrer Verletzungen seien Operationen nötig, außer möglicherweise an einem gebrochenen Zahn. Ihre Wunden sollten in sechs bis acht Wochen verheilt sein.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.