Ekliges Diebesgut 

18.000 verdorbene Torten gestohlen

Belgrad - Ausgerechnet vor dem serbisch-orthodoxen Weihnachtsfest sollen in Serbien genau 18.432 verdorbene Torten gestohlen und illegal in den Verkauf gebracht worden sein.

Das berichtete Bürgermeister Radomir Nikolic am Sonntag nach einer Sondersitzung des Stadtrates. Die Süßigkeiten stammten demnach aus der örtlichen Kuchenfabrik, die ihre Produkte ins Ausland exportiert und deren Kühlräume nach einem Schaden ausgefallen waren. Eine „organisierte Bande“ habe die Backwaren nach dem Abladen auf der städtischen Deponie in Kragujevac mit Lastwagen der Müllabfuhr wieder abtransportiert. Die Torten würden jetzt zu Preisen zwischen umgerechnet 40 Cent und 1,60 Euro verkauft.

Das serbisch-orthodoxe Weihnachtsfest wird am 7. Januar gefeiert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.