War es ein tödlicher Streit?

Apple-Hauptquartier: Leiche im Konferenzraum gefunden

+
Der Eingang zum Apple Hauptquartier in Cupertino.

Cupertino - Der Fund einer Leiche in einem Konferenzzimmer des Apple-Hauptquartiers gibt Rätsel auf. Weder die Identität des Toten noch die Umstände seines Todes sind bisher geklärt. 

In einem Konferenzraum des Hauptquartiers von Apple im kalifornischen Cupertino ist am Mittwoch ein Toter gefunden worden. Laut dem Büro des Sheriffs von Santa Clara handelt es sich bei der Leiche um einen hispanischen Mitarbeiter des IT-Riesen, er soll mit einer Kopfwunde gefunden worden sein. 

Das US-Portal tmz.com berichtet von einer verletzten Frau, die vom Sicherheitsdienst des Geländes abgeführt worden sei. Diese Information bestätigte der Sheriff jedoch bisher noch nicht. Angeblich soll die Polizei einen Notruf erhalten haben, von einem Streit auf dem Apple-Gelände sei die Rede gewesen. Die Webseite spekuliert von einem versuchten Selbstmord der Frau, die sich - möglicherweise mit einer Schusswaffe - am Kopf verletzt haben könnte.

Apple verkauft nicht mehr so viele iPhones

Zum ersten Mal überhaupt sind iPhone-Verkäufe bei Apple im vergangenen Quartal zurückgegangen. Der Konzern setzte nur rund 51,2 Millionen seiner Computer-Telefone ab.

Video: 40 Jahre Apple

sah

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.