Augenbrauen: Mit Haarspray oder Gel zähmen

+
Selbst Augenbrauen lassen sich schneiden und stylen. Foto: Daniel Karmann

Alle Haare lassen sich stylen. Auch die Augenbrauen. Wer sich besonders viel Mühe geben will, nutzt dazu Haarspray.

Berlin (dpa/tmn) - Haarspray kann nicht nur die Haare auf dem Kopf fixieren: Damit lassen sich auch die Augenbrauen stylen. Visagist René Koch aus Berlin verrät einen Trick: Das Haarspray auf eine kleine Bürste sprühen, damit dann an die Brauen gehen.

Allerdings müsse man sich beeilen, weil das Spray schnell verfliegt, so Koch. Bei starren Augenbrauenhaaren lässt sich alternativ mit Haargel oder -wachs arbeiten.

Es gibt auch spezielle Augenbrauengels, die mit einer Spiralbürste verteilt werden - wie Wimperntusche. Sie können auch getönt sein, erzählt Koch. Damit lassen sich kurzfristig auch graue Augenbrauenhaare kaschieren - oder bei Männern einzelne graue Barthaare. Die Tönung hält nämlich nur rund einen Tag.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.