Kleines Genie oder Web-Hype?

Sieben Wochen altes Baby sagt "Hello"

+
Egal ob er nun tatsächlich gesprochen oder doch nur einen Zufallstreffer beim Brabbeln hatte: Baby Cillian ist einfach süß!

Belfast - Eine Mutter aus Irland hat ein süßes Video mit ihrem erst sieben Wochen alten Baby gedreht, das prompt vor laufender Kamera sein erstes Wort sagte. Oder doch nicht? Darüber streitet jetzt das Internet.

Es könnte ein Baby-Video wie Millionen andere auch sein: Toni McCann, eine Mutter aus Belfast, filmt ihren Sohn Cillian. Das süße Baby ist erst sieben Wochen alt. In dem knapp 30-sekündigen Clip sieht man, wie die Mutter ihr Baby immer wieder mit dem Wort "Hello" neckt. Und dann passiert das Unglaubliche: Der kleine Mann brabbelt angestrengt zurück, setzt mehrmals an, verrenkt die Zunge ... und sagt dann nach einigen Versuchen scheinbar laut und deutlich ebenfalls "Hello". Im Video unter diesem Artikel können Sie sich die Szene selbst ansehen und sich Ihre eigene Meinung bilden.

Erst sieben Wochen alt und schon ein kleines Genie? Toni McCann ist jedenfalls überzeugt, dass ihr Sohn tatsächlich gesprochen hat. In einem Interview mit dem lokalen Nachrichtenportal belfasttelegraph.co.uk erzählt sie, dass sie das Gefühl hatte, dass ihr Baby schon den ganzen Tag lang versuchte, etwas zu sagen. Deshalb setzte sie Cillian irgendwann in seinen kleinen Schaukelstuhl und holte die Kamera. "Ich habe gelesen, dass Babys einem tatsächlich antworten können (...). Ich dachte, er will 'Hallo' sagen, aber als er es dann tatsächlich getan hat, bin ich fast gestorben", so die vierfache Mutter. Keines ihrer älteren Kinder habe so etwas jemals getan. Und auch Cillian hat seinen Geniestreich bislang nicht wiederholt. Doch trotz allem zweifelt McCann nicht daran, dass ihr Sohn in diesem Moment bewusst gesprochen hat: "Er hat definitiv versucht, mit mir zu kommunizieren."

Viele zweifeln am süßen "Hello" - ähnliches Video sorgte 2014 für Aufsehen

Der "Video-Beweis" schlägt inzwischen im Internet hohe Wellen. Bei YouTube wurde der Clip weit über 1,6 Millionen Mal angeklickt. Zeitungen, Nachrichtenseiten und Fernsehsender auf der ganzen Welt berichten inzwischen über diese "kleine Sensation". Doch immer schwingt im Unterton auch ein gewisser Zweifel mit. Denn eigentlich beginnen Babys erst mit etwa sechs Monaten die Bedeutung von gesprochenen Worten zu verstehen. Im Alter von etwa neun Monaten bis einem Jahr beginnen sie dann selbst, ihre ersten Wörter zu sprechen. Zuvor üben Babys aber erst ausgiebig, die Mund-, Lippen- und Zungenbewegungen der Personen um sich herum nachzuahmen und brabbeln natürlich fleißig vor sich hin. Kein Wunder also, dass viele Menschen, die das Video gesehen haben, mehr an einen Zufallstreffer als an Intention glauben. In den Kommentaren unter dem YouTube-Clip weisen außerdem einige darauf hin, dass das, was Cillian sagt, auch eher nach "Alô" statt nach "Hello" klingt.

Fest steht: Cillian ist inzwischen ein kleiner Internet-Star und versüßt Millionen Menschen ihren Tag - denn wie die meisten Babys in seinem Alter ist er einfach schrecklich süß. Sprechende Babys kommen übrigens im Netz - wer hätte es gedacht? - generell gut an: Bereits im Frühjahr 2014 hatte ein ganz ähnliches Video beinahe den selben Effekt. Darin soll zu hören sein, wie ein erst zwei Monate altes Mädchen zu ihrem Papa "Ich liebe dich" sagt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.