Kleiner Wonneproppen

Wie süß: Flusspferdbaby im Zoo Hannover geboren

+
Das Flusspferdbaby schwimmt an der Seite von Mutter "Cherry" in einem Wasserbecken der Flußpferdanlage im Erlebnis-Zoo Hannover. 16 Tage jung ist das Kleine und soll rund 35 Kilogramm wiegen. Es ist der erste Nachwuchs seit zehn Jahren bei den Flußpferden im Zoo Hannover. 

Hannover - Eine echte Sensation: Ein Flusspferdbaby ist zum ersten Mal seit zehn Jahren im Zoo Hannover zur Welt gekommen.

Das Geschlecht ist noch unbekannt, einen Spitznamen gibt es aber schon: Das Kleine heißt Champ, weil es alle 20 Sekunden wie ein Champagner-Korken an die Wasseroberfläche schnellt, um Luft zu holen.

Wie der Zoo am Dienstag mitteilte, hatte sich die Mutter namens Cherry (18) ihren Zustand acht Monate lang nicht anmerken lassen. Mit dem Bullen Max aus dem Opel-Zoo Kronberg in Hessen hatte sie sich zwar gut verstanden, aber äußerlich ist einer Flusspferdkuh eine Trächtigkeit nicht anzusehen. Champs Geburtstag war der 18. April, mittlerweile bringt der Nachwuchs 35 Kilogramm auf die Waage.

Flusspferdbabys können kurz nach der Geburt laufen, ihrer Mutter ins Wasser folgen und sogar unter Wasser Milch trinken. Die ersten zwei Wochen verbrachten Cherry und ihr Baby im Mutter-Kind-Becken, damit sich das Jungtier auf die Mutter prägen konnte. Bis feststeht, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, behält es dem Zoo zufolge den Kosenamen Champ. Finde sich ein Pate für das Hippo-Baby, könne dieser den richtigen Namen für das Flusspferdchen auswählen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.