Medienberichte

Neues Trümmerteil auf La Réunion entdeckt?

mh370-reunion-truemmerteil-dpa
+
Kameraleute stehen am Strand auf La Réunion, wo letzte Woche ein Trümmerteil entdeckt worde.

Réunion - Auf der Tropeninsel La Réunion im Indischen Ozean ist ein weiteres Trümmerteil entdeckt worden. Bereits in der vergangenen Woche war auf La Réunion ein Trümmerteil am Strand entdeckt worden, bei dem es sich vermutlich um eine Flügelklappe handelt.

Ob es sich bei dem Gegenstand um ein Wrackteil einer Boeing 777 handele, sei derzeit völlig unklar, berichtete die Zeitung „Journal de l'île de La Réunion“ am Sonntag. Das bisher nicht näher identifizierte Metallobjekt sei im Hauptort Saint-Denis gefunden worden, hieß es. Die BBC berichtete, ein weiteres Trümmerteil von einem Flugzeug sei gefunden worden.

Bereits in der vergangenen Woche war auf La Réunion ein Trümmerteil am Strand entdeckt worden. Das Trümmerstück, das in dem Ort Saint-André angeschwemmt worden war, soll ab Mitttwoch in einem Labor in Toulouse untersucht werden. Mutmaßlich stammt es von der verschollenen Boieng der Malaysia Airlines. Flug MH370 war am 8. März 2014 vom Radar verschwunden und wird seither vermisst.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.