Besserer Halt: Klettbänder für Sportbrillen

+
Mit der richtigen Brille wird macht Sport mehr Spaß. Foto: Jens Wolf

Beim Bolzen oder Turnen - Sport kann schon manchmal gefährlich sein, besonders auch für Brillenträger. Doch sollen diese nun ständig im Unterricht befürchten müssen, dass ihnen die Gläser kaputt gehen?

Bochum (dpa) - Im Sportunterricht ist eine gute Sportbrille wichtig. Nur wenn sie scharf sehen, können Kinder schnell auf Mitspieler oder fliegende Bälle reagieren.

Bei einer guten Brille sitzt die Fassung fest am Kopf, erläutert der Berufsverband der Augenärzte. Am besten wird das Gestell mit Klick- oder Klettverschlüssen am Kopf befestigt. Damit die Brille alltagstauglich ist, sollten sich die Bänder einfach abnehmen lassen. Die Gläser müssen aus Kunststoff bestehen und ohne scharfe Kanten sein. Bei einigen Sportarten - etwa im Wasser oder Kampfsport - können Kontaktlinsen die bessere Lösung sein.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.