45 Kilo schwerer "Ganzkörper-Anzug"

Mann mit 460.000 Bienen übersät

Bienen
+
She Ping trägt 460.000 Bienen an seinem Körper.

Chongqing - Es sind unglaubliche Bilder: Der chinesische Barkeeper She Ping hat sich einen 45 Kilo schweren Ganzkörperanzug aus einem Schwarm von 460.000 Bienen angezogen.

Einen kuriosen Weltrekord hat der Barkeeper She Ping aus China aufgestellt. Von Kopf bis Fuß mit Bienen übersäht stand der 34-Jährige 40 Minuten lang auf einem Hügel im Süden der Millionenstadt Chongqing. Sein summender Ganzkörperanzug hatte lokalen Medienberichten zufolge ein Gewicht von 45,65 Kilogramm und bestand aus 460.000 Bienen.

Die Insekten krabbelten von einer Art Eimer, in dem She Ping stand, langsam an seinem Körper nach oben. Am Ende war nichts außer der Haare des wagemutigen Chinesen zu sehen, sogar sein Gesicht war übersäht mit Bienen. Um zu verhindern, dass die Tiere in seine Nasenlöcher krabbeln, hatte sich She Ping Watte hineingesteckt.

Bilder vom Bienen-Weltrekord

Mann mit 45 Kilo schwerem Bienenschwarm bedeckt

Der Barkeeper knackte damit seinen eigenen Weltrekord aus dem Jahr 2012. Damals ließ er sich mit einem 33 Kilogramm schweren Bienenschwarm einkleiden. Ob oder wieviele Stiche er für seinen irren Weltrekord in Kauf nehmen musste, ist nicht bekannt.

vh

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.