Von Friedhof gestohlen

Brüder essen Kinderleiche

Islamabad - In Pakistan sind zwei mutmaßliche Kannibalen festgenommen worden. Die beiden Männer sollen im Zentrum des Landes den Leichnam eines Kleinkindes vom Friedhof gestohlen und gegessen haben.

Dies habe der ältere der beiden Brüder eingeräumt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Nachbarn hatten die Behörden verständigt, nachdem sie einen fauligen Fleischgeruch aus dem Haus der 37 und 40 Jahre alten Männer wahrgenommen und einen Kinderschädel entdeckt hatten. Daraufhin fasste die Polizei am Montag zunächst den einen und in der Nacht zum Dienstag den zweiten Bruder in der Provinz Punjab.

Beide waren im vergangenen Jahr nach einer zweijährigen Haftstrafe freigekommen. Sie waren der Grabschändung schuldig gesprochen worden, nachdem sie eine Frauenleiche vom Friedhof gestohlen und deren Fleisch gegessen hatten. In Pakistan gibt es kein Gesetz, das Kannibalismus verbietet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.